scroll down to content

Service in the City

Auch 2016 engagierten wir uns für ein schöneres Berlin

Die Initiative „Service in the City“, ein branchenübergreifendes Netzwerk, trug auch im Jahr 2016 durch eine Vielzahl von Einzelprojekten dazu bei, dass sich Berlin-Besucher willkommen und gut verstanden fühlen:

 

#Augenauf Give-aways
© visitBerlin, Foto: Lukas Larsson

#AugenAufBerlin

Das Projekt #AugenAufBerlin warb für mehr Eigenverantwortung in puncto Stadtpflege. Die Projekt-Webseite www.augenauf.berlin, die im Vorjahr an den Start gegangen war, stellte beispielhaft Berliner Initiativen vor, die sich für eine gepflegtere Stadt einsetzen und führte dazu einen Veranstaltungskalender. Im Mai 2016 wurde die Webseite um die neue Facebook-Fanpage AugenAufBerlin ergänzt. Die Zahl der Fans ist seitdem kontinuierlich angestiegen. Außerdem wurde das Projekt im Rahmen eines Schulprojektes an weiterführenden Berliner Schulen fortgesetzt.

Foto: Berlin. Einfach sauberhaft Mitmachaktion im Mauerpark
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius
Berlin. Einfach sauberhaft - Mitmachaktion im Mauerpark

Berlin. Einfach sauberhaft

Unter dem Motto Berlin. Einfach sauberhaft rief das Gastgeber-Netzwerk der Initiative Service in the City zusammen mit visitBerlin im Jahr 2016 wieder zum gemeinschaftlichen Saubermachen auf: Zweimal im Jahr wurden Berliner Grünflächen und Parkanlagen von dem achtlos weggeworfenen Müll gereinigt. Bei den Gesprächen vor Ort warben wir für mehr Achtsamkeit und eine noch schönere Stadt. 2016 beteiligten sich wieder pro Aktion rund dreißig freiwillige Helfer, im April am Boxhagener Platz in Friedrichshain-Kreuzberg und im September im Mauerpark in Mitte. Teilnehmer waren touristische Partner, Vertreter aus der Berliner Hotellerie und Unternehmen sowie Mitarbeiter und Bürger. 

 

fr;)endly

Die im Herbst 2015 online gegangene kostenlose App fr;)endly vernetzte Berliner und Berlin-Besucher in der ganzen Stadt und lud zur Hilfe bei Alltagspannen ein: In nur wenigen Sekunden konnten Hilfsbedürftige einen Ruf mit Text und Bildern starten, der dann an weitere App-Nutzer weitergeleitet wurde. Weitere Service-Tools ergänzten diese Kernfunktion, wie zum Beispiel Veranstaltungstipps, Hotline Service-Center visitBerlin oder das Streckennetz der BVG. 2016 unterstützte Service in the City die Vermarktung der App.

Die Betreuung und Information der Service in the City-Partner auf Arbeitsebene in Fachgruppen und auf Leitungsebene im Steuerungsgremium rundeten unsere Aktivitäten im Jahr 2016 ab.

 

Foto: App fr;)endly
© visitBerlin, Foto: placeit
App fr;)endly
1501853183