Zum Inhalt springen

Berlin Health Excellence 2021

Die weltweite Corona-Pandemie hat auch 2021 ihre Spuren im Berliner Medizintourismus hinterlassen. Bereits 2020 war nach den internen Erhebungen von visitBerlin die Zahl der internationalen Patienten im Vergleich zum Vorjahr um 55% gesunken. Interessant ist hierbei, dass die Zahl der internationalen Gäste in der Stadt zeitgleich um sogar 76% gesunken war. Daran wird deutlich, dass trotz erschwerter Reisebedingungen und umfangreicherer Visa-Auflagen die Nachfrage nach medizinischer Versorgung in Berlin weiterhin bestehen bleibt. Es ist davon auszugehen, dass nach Abklingen der globalen Pandemie der Stellenwert der Gesundheit weltweit noch stärker in den Mittelpunkt rücken wird. Berlin wird somit auch zukünftig eine international nachgefragte Medizindestination sein.

Eine Antwort auf die Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie lag in der Neuausrichtung der Zielmärkte. Die Grenznähe zu Polen und die seitens der Kliniken berichtete Nachfrage polnischer Patienten nach einer medizinischen Behandlung in Berlin, ließ uns diesen Markt stärker ins Blickfeld nehmen. So wurden die 5 Sprachen der Website um eine polnische Sprachversion ergänzt und es wurden weitere Maßnahmen mit Blick auf den polnischen Markt umgesetzt. Als Grundlage wurde eine Studie zu den Rahmenbedingungen des Quellmarktes Polen angefertigt. Obwohl die Zahl der Patienten v.a. aus den Vereinigten Arabischen Emiraten merklich abgenommen hat (geringere Entsendungen seitens der emiratischen Gesundheitsbehörden), blieben und bleiben die GCC-Region und die GUS-Region inklusive der Ukraine wichtige Zielmärkte im Berliner Medizintourismus.

Unser Schaufenster auf das medizinische und touristische Angebot Berlins

Bildschirm mit Screenshot Let Berlin take care of you ©  visitBerlin

Auch im zweiten Jahr der Pandemie konnten die Besucherzahlen und Seitenaufrufe auf unserer inzwischen 6-sprachigen medizintouristischen Website berlin-health-excellence.com nochmals gesteigert werden. Während die Zahl der Besucher um 22% im Vergleich zu 2021 zunahm, verzeichneten die Seitenaufrufe eine Steigerung um 12%. Die durchschnittliche monatliche Besucherzahl betrug 16.200 (2020: 13.600), die Seitenaufrufe 25.700 (2021: 23.000). Aktuell präsentieren sich 34 Krankenhäuser und Praxen, 27 Hotels, 128 Chefärzte und Spezialisten auf der Webseite (Stand 1/2022).

Die auf der Website eingebetteten Berlin Medical News wurden 2021 zwei Mal an einen  internationalen Empfängerkreis versendet und es wurde über die medizinischen Neuheiten in der Stadt berichtet. 2021 fiel beispielsweise die Entscheidung zur Gründung des Deutschen Herzzentrums der Charité (DHZC), eine Zusammenführung der Herz-Kreislaufeinrichtungen der Charité mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin. Außerdem wurde der „WHO Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence“ in Berlin gegründet, der zukünftiges Pandemiegeschehen frühzeitig erkennen und Empfehlungen entwickeln soll.

Ein weiteres Projekt auf der Website bestand in der Analyse der digitalen Barrierefreiheit. Im Rahmen eines BITV-Tests wurden Bereiche ausfindig gemacht, die den Vorgaben der Barrierefreiheit noch nicht entsprechen, diese werden sukzessive umgestaltet.

Messen und Events

1. Deutsch-Polnischer Tag der Gesundheitswirtschaft, 11. Februar 2021

Auf dem Deutsch-Polnischen Tag der Gesundheitswirtschaft kamen Unternehmen, Institutionen, Forschungseinrichtungen, Krankenhäuser, IT-Spezialisten und Lösungsanbieter entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Gesundheitswesens zusammen. Es wurde ein Einblick in den aktuellen Stand des Gesundheitswesens in Polen gegeben. Für die Initiative Berlin Health Excellence war es eine Möglichkeit, Einblicke in den neuen Markt Polen zu bekommen und sich zu vernetzen.

Webinar, DZT Polen, 25. Februar 2021

In Zusammenarbeit mit der DZT Polen und turystyka.rp.pl (Online-Portal für Touristiker) führte visitBerlin ein exklusives Webinar durch und beleuchtete die Berlin Highlights 2021 und Berlin als Medizindestination. Zielgruppe war die polnische Reisebranche, von der ca. 90 Teilnehmer die Veranstaltung verfolgten.

ITB Berlin NOW, 08.-12. März 2021

Die ITB Berlin Now fand in diesem Jahr komplett online statt. visitBerlin war mit einem eigenen Showroom vertreten, auf dem auch das Thema Medizindestination Berlin präsentiert wurde. Es wurden neue Kontakte für die Quellmärkte Russland und Polen geknüpft.

Arabian Travel Market (ATM) Dubai, Mai 2021

Die größte B2B-Reisemesse im arabischen Raum fand in diesem Jahr hybrid statt, mit einer on-site Messe in Dubai vom 14.-19. Mai und einer virtuellen Messe vom 24.-26. Mai. visitBerlin war auf beiden Formaten vertreten und präsentierte die Highlights 2021, wie z.B. die Eröffnung des Humboldt Forums. Da der golfarabische Raum ein wichtiger Quellmarkt im Medizintourismus ist, wurde Berlin auch als Medizindestination vorgestellt. Am 17. Mai fand eine exklusive Pressekonferenz statt, zu der zahlreiche Medienvertreter der Region eingeladen waren.

Pressekonferenz, DZT Polen, 16. Juni 2021

Als exklusiver Partner beim Jahreshauptevent der DZT Polen führte visitBerlin eine Pressekonferenz mit ca. 50 Teilnehmern aus dem Bereich der Medien, Influencer und Reiseindustrie durch. Die Veranstaltung ist Teil der EU-Kampagne, wo in mehreren europäischen Städten Medienevents stattfinden werden. Neben den Highlights für 2021 (Humboldt Forum, Neue Nationalgalerie, Inbetriebnahme U5 etc.) wurde auch der Launch der polnischen Website von berlin-health-excellence.com kommuniziert, die im Mai 2021 online gegangen ist.

DZT Businessfrühstück Moskau 2021 ©  DZT
DZT Businessfrühstück Moskau 2021

visitBerlin-Businessfrühstück, DZT Russland, 09. September 2021

Aufgrund weniger Teilnahmen wurde der diesjährige Medizinworkshop der DZT Moskau abgesagt. Anstelle dessen wurde ein exklusives visitBerlin-Businessfrühstück organisiert, zu dem die wichtigsten Agenturen im Bereich medical travel eingeladen werden. Ein Vertreter der deutschen Botschaft hatte außerdem über die aktuelle Situation zur Beantragung eines medizinischen Visums berichtet und stellte sich den Nachfragen der Reiseagenturen.

14th Arab-German Health Forum, Berlin, 14.-15. September 2021

Das von Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry e.V jährlich veranstaltete 14. Arab-German Health Forum fand in diesem Jahr in Berlin statt. Vertreter aus den Bereichen Gesundheitswirtschaft, Politik, Medien hatten die Möglichkeit, im deutsch-arabischen Umfeld zu networken. visitBerlin war auf dem Panel „Healthcare Transformation: Digitalisation & Technology“ vertreten und trug einen Artikel im zeitgleich erscheinenden Healthcare Guide 2021 zum Thema Telemedizin im Bereich des Medizintourismus bei.

Bestival Berlin, 04. November 2021

Auf Einladung visitBerlins nahmen über 300 Veranstaltende und Planende der MICE und Tourismus-Branche am ersten Bestival der Stadt teil. Spannende „Made-in-Berlin“-Touren und Best-Practice-Vorträge zu den Themen „Innovation, MICE, Events und Travel-Trade“ zählten zu den Highlights der Veranstaltung mit professionellem Festival-Charakter. Auf der interactive stage wurde neben den Themen nachhaltiges und Luxusreisen das Thema Medizintourismus als zukünftig relevantes Segment vorgestellt.

Pressereise

Um auf Berlin als Medizindestination hinzuweisen und in der polnischen Presse zu platzieren, wurden im Oktober polnische Journalisten nach Berlin eingeladen. Mehrere medizinische Partner der Marketinginitiative Berlin Health Excellence hatten die Möglichkeit, ihr medizinisches Angebot und ihren internationalen Service für Auslandspatienten vorzustellen.

Werbekampagne

Werbemaßnahme BER ©  Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Foto: Günter Wicker
Werbemaßnahme BER

Im Oktober wurde am Flughafen Berlin Brandenburg BER eine Werbefläche im Ankunftsbereich der Qatar Airways gebucht, um die Reisenden aus dem arabischen Raum auf die Medizindestination Berlin hinzuweisen.

1643899622
1644403401