scroll down to content

Berliner Moderne mit dem Schwerpunkt 100 Jahre Bauhaus

ITB 2019 - Messestand "100 Jahre Bauhaus"
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius
Berliner Moderne auf der ITB 2019

Unter der Ägide des Bauhaus-Verbundes luden 2019 deutschlandweit Museen, Institutionen und weitere Akteure zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus ein. visitBerlin nahm das Bauhaus-Jubiläum zum Anlass, um mit der Kampagne „Berliner Moderne“ für die Stadt als Reiseziel für Architektur und Design-Interessierte zu werben.

Auf Internationalen Tourismus Börse (ITB) 2019 stellte visitBerlin erstmals die Grand Tour der Berliner Moderne auf einer Sonderfläche vor. Anhand von 50 stadtweiten Orten wurden Besucher dazu eingeladen, das gesamte Panorama der architektonischen Moderne Berlins in allen 12 Bezirken zu erleben. Spannende Informationen über die Geschichte des Bauhauses und der wichtigsten Architekten der Ära wurden hier zusammengetragen. Die Vielfalt der vorgestellten Gebäude reichte von der Vergangenheit bis in die Gegenwart: Von den sechs Großsiedlungen aus den 1920er Jahren bis hin zum Jüdischen Museum von 2001.

Auf der Bauhauswoche Ende August war visitBerlin mit der Berliner Moderne ebenso vertreten, wie auf der design week vom 16. bis zum 20. September im Stilwerk Berlin. Im Vorfeld zur Langen Nacht der Museen war an der sogenannten Wohnmaschine, einem Tiny House des Künstlers Van Bo Le Mentzel auf dem Kulturforum, allabendlich eine Installation zum Thema Berliner Moderne zu sehen, die zahlreiche Besucher anzog.

Mit einem eigenen Stand machte visitBerlin auf der Reisemesse Spandau vom 21. Bis zum 22. September 2020 auch die Berlinerinnen und Berliner auf Architektur und Design der eigenen Stadt aufmerksam.

© visitBerlin, Foto: Uwe Steinert
Tiny BauHaus beim Bauhaus-Fest Onkel-Toms-Hütte

An Städtereisende aus Deutschland insbesondere aus Bayern, Baden-Würtemberg und Nordrhein-Westfalen richtete sich eine zusätzliche Onlinekampagne. Die zahlreichen Orte der Berliner Moderne in allen 12 Bezirken wurden auf der Webseite visitBerlin.de und in der App Going Local vorgestellt. 12 Geschichten rund um Design- und Architekturgeschichte sind in der App Going Local veröffentlicht.

Mit der Onlinekampagne wurde insgesamt eine gute Sichtbarkeit auf den gewählten Märkten generiert, mit den Platzierungen die passende Zielgruppe im richtigen Umfeld erreicht. Vom 14. Januar bis 3. Juni wurden rund 80.000 Seitenaufrufe generiert, die Apps wurden rund 1.000 Mal heruntergeladen.

1588167325
1588597726