scroll down to content

Der Britische Blick: Deutschland – Erinnerungen einer Nation

Ausstellung des British Museum im Martin-Gropius-Bau Berlin

Mit mehr als 55.000 Besuchern in drei Monaten war die Schau  „Der Britische Blick“ im Martin-Gropius-Bau  eine der wichtigen Berliner Ausstellungen des Jahres 2016. Die Erfolgsausstellung, die zwei Jahre zuvor in London eröffnete, begann am 8. Oktober und präsentierte rund 200 Objekte aus 600 Jahren deutscher Geschichte – vom  berühmten Holzschnitt Albrecht Dürers aus dem 16. Jahrhundert bis zum VW-Käfer aus dem 20. Jahrhundert. Auch zahlreiche Gemälde, darunter bekannte Werke von Caspar David Friedrich waren zu sehen.  Die Exponate stammten aus Museen, Sammlungen und Bibliotheken, die für die heutige deutsche Kultur, Politik und Wirtschaft prägend waren.

Neil MacGregor, Star der internationalen Museumsszene und heute Leiter des Humboldt-Forums Berlin, hatte die erste Ausstellung im Jahre 2014 in London initiiert, wo sie im British Museum großen Zulauf erlebte und über eine begleitende BBC-Sendung Millionen Menschen erreichte. McGregor verfolgte mit der Ausstellung in London die Intention, das Deutschlandbild seiner Landsleute zu verändern. Er skizzierte, wie Deutschland zu dem Land wurde, das es heute ist.

Die Ausstellung wurde von uns mit Kooperationsgesprächen, dem Verkauf von Tickets und einer breiten Kommunikation unterstützt.

1491932439
1492686577