Zum Inhalt springen

Interview mit Elisabeth Sagstetter, Leiterin Zweiter Gesundheitsmarkt im Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

In unserer Serie stellen wir Partner unserer Initiative Berlin Health Excellence und deren Aktivitäten im Medizintourismus vor. Heute: Elisabeth Sagstetter, Leiterin Zweiter Gesundheitsmarkt im Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

Interdisziplinäre Zusammenarbeit spielt bei den Experten unseres Klinikums eine maßgebliche Rolle

Elisabeth Sagstetter
Portrait Elisabeth Sagstetter, Ernst von Bergmann Klinikum ©  KlinikumEvB, Potsdam

In welchem Bereich hat das Ernst von Bergmann Klinikum mit internationalen Patienten und deren Begleitpersonen zu tun? Und was ist hierbei Ihre persönliche Aufgabe?

Das Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam zählt als zukunftsorientiertes Schwerpunktkrankenhaus zu den größten Kliniken in der Metropolenregion Berlin/Brandenburg. Es betreibt 1.178 Betten und bietet ein umfassendes medizinisches Leistungsspektrum in über 35 Fachbereichen an. Zu unserer internationalen Patientenklientel, die überwiegend aus den ehemaligen GUS-Staaten kommt, gehören Kinder wie auch alle anderen Patientengruppen bis hin zu onkologischen Patienten, die teilweise den gesamten Behandlungszeitraum in Potsdam verbringen.

Im International Office betreuen mein Team und ich internationale Patienten von der ersten Anfrage über die Erstellung von Kostenvoranschlägen und Behandlungsempfehlungen, dem stationären Aufenthalt in der Klinik bis zur Erstellung der Abschlussrechnung. Es bleibt also alles in einer Hand.

Welche Besonderheiten bietet das Ernst von Bergmann Klinikum den internationalen Patienten / Begleitpersonen?

Interdisziplinäre Zusammenarbeit spielt bei den Experten unseres Klinikums eine maßgebliche Rolle, zum Beispiel in der Schlaganfall-Spezialeinheit „Stroke Unit“ sowie im zertifizierten onkologischen Zentrum mit den weiteren Zentren:

- Darmzentrum
- Pankreaszentrum
- Brustzentrum
- Kopf-Hals-Tumorzentrum

Bei unklarer Symptomatik oder dem Wunsch nach Vorsorge können sich internationale Patienten im Präventionszentrum ambulant einer umfassenden Diagnostik unterziehen, die gegebenenfalls schnell in eine stationäre Behandlung münden kann.

Internationale Patienten bringen wir in der Regel auf der Wahlleistungsstation unter, die ebenfalls interdisziplinär belegt wird und sich ein entsprechend geschultes Pflege- und Serviceteam um die Bedürfnisse der Patienten kümmert. Gerne organisieren wir die Mitaufnahme von Begleitpersonen im Klinikum bzw. in nahegelegenen Unterkünften, mit denen wir kooperieren.

Planen Sie neue Maßnahmen im Bereich Medical Tourism? Oder teilen Sie mit uns Ihre Visionen?

Für 2020 ist der Neubau der Wahlleistungsstation mit zusätzlichen Kapazitäten geplant, um den Ansprüchen an einen angenehmen Aufenthalt weiterhin gerecht zu werden.

Im Rahmen des Clustermanagements Gesundheitstourismus sind diverse Maßnahmen und Aktivitäten in branchenübergreifenden Kooperationen geplant, bei denen wir als schlagkräftiger Partner in Potsdam und Umgebung auftreten.

Wir freuen uns auf eine weitere positive Zusammenarbeit Im Rahmen des Berliner Health Excellence Netzwerks und beteiligen uns gerne an Maßnahmen, um weitere Kontakte im internationalen Bereich zu knüpfen.

Gelangen Sie hier zu, Ernst von Bergmann Klinikum, Potsdam auf berlin-health-excellence.com

Weitere Informationen

Mehr zu Berlin als Gesundheitsmetropole und zur Initiative Berlin Health Excellence von visitBerlin auf about.visitberlin.de/berlin-health-excellence

1559287945
1559636801