scroll down to content

Kulturmonitoring

Das Besucherforschungsprojekt KulMon und mittlerweile 250.000 Interviews helfen Ihnen, Konzepte und Strategien des audience developments zu entwickeln. Im Dezember 2008 starteten visitBerlin und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit sieben großen tourismusaffinen Berliner Kultureinrichtungen das Besucherforschungsprojekt „KulMon“– die „Einrichtung und Erprobung eines Kundenmonitorings in Berliner Kultureinrichtungen“.

Basis ist ein onlinebasiertes Auswertungstool der TARGET GROUP GmbH. Mit einer einheitlichen Methode werden seitdem kontinuierlich Besucher nach Herkunft, Alter, Unterkunft, Informationsverhalten, Ticketerwerb und Motivation befragt. Mittlerweile stehen über 250.000 aufbereitete Interviews zur Verfügung.

Was leistet die Besucherforschungsprojekt KulMon?

Die Datenerhebung im Rahmen dieses Projektes erfolgt als persönliche Befragung in den Institutionen. Das Besucherforschungsinstrument KulMon liefert Ergebnisse zu Besuchern, ihrer  Zufriedenheit und ihren Informations- und Nutzungsverhalten. Die Ansprache von bestehenden oder avisierten Zielgruppen können abgeleitet werden. KulMon erfasst  die Berlin-Besucher und Berliner.

Daten aus dem Kulturmonitoring liefern Ansätze für die beteiligten Einrichtungen Häuser, für die Kulturpolitik und das touristische Stadtmarketing.

Über die Vergleichbarkeit der Daten besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung der beteiligten Einrichtungen.

KulMon ist als professionelle, vergleichbare Langzeitstudie angelegt. Beobachtung und Erfahrung der Häuser werden mit vergleichbaren Zahlen unterlegt. Existierende Befragungsergebnisse können verwaltet und vergleichbar gemacht werden.

Eine Trennung aus U und E ist beim Kulturmonitoring nicht vorgesehen. KulMon ist modular aufgebaut und stellt Befragungsgrößen für kleine wie große Einrichtungen zur Verfügung. Es kann flexibel für Einzelevents und Festivals eingesetzt werden.

Über das computer assisted mobile interviewing per handheld werden die Daten in eine Webapplikation eingelesen. Die Rohdaten stehen am folgenden Tag zur Verfügung und werden bis zum Ende einer zweimonatigen Tranche aufbereitet.

Die Daten stehen schnell zur Verfügung und für KulMon braucht es keine Statistikspezialisten.

Die intuitive Benutzeroberfläche bietet ein Auswertungstool und ein integriertes  Grafikmodul, das es ermöglicht, erstellte Auswertungen als Tabellen oder/und visuell als Balken- oder Kreisdiagramme darzustellen.

2014 wurde das Projekt neu ausgeschrieben und steht seitdem bis Ende Mai 2018 zur Verfügung, 2017 wird erneut eine europaweite Ausschreibung vorbereitet.  Ziel ist ein nahtloser Übergang im Juni 2018.

 

Derzeitige Teilnehmer in Berlin

Alte Nationalgalerie

Berlinische Galerie

Berliner Festspiele

Bode-Museum

Bröhan-Museum

Brücke-Museum

Deutsche Oper Berlin

Deutsches Historisches Museum

Deutsches Theater Berlin

FEZ (Freizeit- Erholungszentrum Wuhlheide)

Friedrichstadt-Palast

Gemäldegalerie/ Kulturforum Foyer

Gropius Bau

Hamburger Bahnhof

Hebbel-Theater Berlin - HAU Hebbel am Ufer

Humboldt Forum

Komische Oper

Maxim Gorki Theater

Neues Museum

Pergamonmuseum

Staatsoper Berlin

Staatsballett

Stiftung Gedenkstätte Berliner Mauer

Stiftung Gedenkstätte Hohenschönhausen

Stiftung Stadtmuseum: Nikolaikirche & Ephraim Palais

Stiftung Topografie des Terrors

Volksbühne Berlin

 

Derzeitige Teilnehmer außerhalb Berlins

Meeresmuseum Stralsund

Ozeaneum Stralsund

Staatliches Museum Schwerin

Theater Vorpommern Stralsund

Galerie Alte und Neue Meister Schwerin

Schloss Ludwigslust

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Theater Vorpommern Greifswald

Staatstheater Schwerin

 

Weitere Teilnehmer können jederzeit bis Juni 2018 flexibel einsteigen.

Für Interessenten steht eine Demoversion des online basierten Auswertungstools zur Verfügung. Für weitere Informationen und Passwörter für die Demoversion kontaktieren Sie bitte unseren Kulturbeauftragten Sönke Schneidewind via Telefon +49 (0)30-26 47 48 917 oder E-Mail soenke.schneidewind@visitBerlin.de.

Die Kurzfassungen der Jahresberichte finden Sie im Downloadbereich.

 

1491481629
1542636677