visitBerlin rechnet mit wachsenden US-Besucherzahlen für die deutsche Hauptstadt

Zum Inhalt springen

Air Berlin-Flug nach New York gestartet

Berlin, 1. Mai 2011 Vor wenigen Minuten ist der erste Air Berlin-Flug nach New York gestartet. Nach der erfolgreich eingeführten Miami-Strecke im Winter letzten Jahres wird nun auch der Big Apple angesteuert. Damit baut die Fluggesellschaft ihr Drehkreuz in der deutschen Hauptstadt aus.

„Berlin und New York sind ‘Soulsisters‘ “, sagt visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker. „Beide Städte sind extrem kosmopolitisch, vibrierend und haben die weltweit besten Kunstszenen.“

Mit der neuen Strecke erwartet visitBerlin nicht nur mehr amerikanische Gäste, die die deutsche Hauptstadt besuchen. Die damit vierte Flugverbindung in die USA stärkt auch den Kongress-Standort Berlin. Für US-Veranstaltungsplaner ist die deutsche Hauptstadt nun noch attraktiver.

Seit dem Flugstart von Delta Air Lines und Continental Airlines im Sommer 2005 sind die Berlin-Ankünfte aus den USA um 67 Prozent gestiegen: So kamen 2004 insgesamt 156. 257 US-Besucher in die deutsche Hauptstadt; 2010 waren es bereits 261.319. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich um 50 Prozent von 423.667 im Jahr 2004 auf 635.672 im Jahr 2010.

(1.228 Zeichen)

1304319660
1500973248