scroll down to content

airberlin baut Flugangebot aus den USA nach Berlin aus

• Auch Delta Air Lines und Air Canada Rouge mit neuen Langstrecken aus Nordamerika
 
• Positive Auswirkungen auf Nordamerika-Tourismus erwartet
 
• Hohe Berlin-Nachfrage fördert Langstreckenanbindungen

 
 
Berlin, 16. Mai 2017 Heute startet die erste von vier weiteren Langstreckenverbindungen, die die USA sowie Kanada mit Berlin verbinden.
 
„Eine sehr gute Entwicklung: Die Airlines reagieren auf die starke Nachfrage für Reisen nach Berlin“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Die bessere Erreichbarkeit hilft uns im Messe- und Convention-Bereich. Aus den USA erwarten wir Rekordzahlen in diesem Jahr.“
 
Der Nonstop-Flug nach Los Angeles mit airberlin startet heute Mittag ab Berlin-Tegel, die ersten Gäste aus den USA landen am Folgetag in der deutschen Hauptstadt. Die Flüge werden künftig dreimal pro Woche angeboten.
Ab 26. Mai nimmt Delta Air Lines Flüge von New York nach Berlin auf. Drei Tage später wird erstmals San Francisco angeboten. Mit Toronto kommt Anfang Juni die erste Destination in Kanada hinzu.
 
Strecken und Flugtage
 
Berlin – Los Angeles:
airberlin ab 16. Mai; Di, Do und Sa
Berlin – New York JFK: Delta Air Lines ab 26. Mai täglich (saisonal, bis 5. September 2017)
Berlin – San Francisco: airberlin ab 29. Mai; Mo, Mi, Fr, So
Berlin – Toronto: Air Canada Rouge ab 4. Juni Di, Mi, Fr, So (saisonal, bis 8. Oktober 2017)
 
Neue Nonstop-Verbindungen aus den USA und Kanada stärken Berlin-Tourismus
 
Für Gäste aus Nordamerika ist Berlin immer besser zu erreichen; im Sommerflugplan 2017 werden neben den oben genannten neuen Verbindungen auch bestehende Frequenzen ausgebaut: New York wird ab Juni zweimal täglich angeflogen. Flüge nach Miami werden nun auch durchgehend im Sommer angeboten und auf fünf wöchentliche Flüge (Di, Do, Fr, Sa, So) erhöht.
 

Positive Auswirkungen für den Berlin-Tourismus erwartet
 
Im ersten Quartal 2017 reisten bereits 66.800 (+7,3%) US-Amerikaner nach Berlin, sie generierten 185.000 Übernachtungen (+1,8%). Aus Kanada waren bereits rund 7.000 Gäste in der Stadt, sie übernachteten 21.500 mal (+10,4%). Die USA sind nach Großbritannien der bedeutendste internationale Markt für den Berlin-Tourismus.

 

1495459417