Gewinnspiel: Bestes Bild der Mitmach-Aktion wird prämiert

Zum Inhalt springen

#AugenAufBerlin: Aktion für ein gepflegteres Stadtbild am U-Bahnhof Eberswalder Straße am 17. Juli

Berlin, 15. Juli 2015 „Augen auf Berlin“: Unter diesem Motto findet am Freitag, 17. Juli, die zweite Mitmach-Aktion zur Stadtverschönerung am U-Bahnhof Eberswalder Straße statt. Von 11 bis 14 Uhr sind Bürger und Passanten dazu aufgerufen, sich zu beteiligen. Sie sollen Holzaugenpaare auf weggeworfenen Müll anbringen und fotografieren. Das beste Bild, das unter dem Hashtag #AugenAufBerlin hochgeladen wird, wird mit einem Gewinn, einer Digitalkamera, prämiert. Die Hochbahnstation im Prenzlauer Berg ist ein stark frequentierter Verkehrsknotenpunkt mit alltäglichen „Gebrauchsspuren“ wie Verpackungsmüll sowie Zigarettenkippen- und schachteln.

Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer: „Mit der Mitmach-Aktion wollen wir bei Berlinern und Besuchern ein Bewusstsein für ihre Stadtumgebung schaffen. Wie viel bürgerschaftliches Engagement es bereits gibt, zeigt unsere Webseite www.AugenAuf.Berlin. Hier rufen wir die Berliner auf, sich weiter zu vernetzen und selbst aktiv zu werden. Jede weitere Initiative ist herzlich willkommen.“

Neue Webseite mit Veranstaltungskalender

Die Mitmach-Aktion verweist auf die neue Website www.AugenAuf.Berlin. Das branchenübergreifende Netzwerk Service in the City bündelt erstmals Berliner Initiativen für Stadtbildpflege – darunter stadtweite Projekte wie Kehrenbürger oder kiezbezogene wie die Müllkampagne Pankstraße. Im Online-Kalender können sich Interessierte Veranstaltungen anschließen und selbst in ihrem Umfeld aktiv werden. Zudem können Berliner eigene Initiativen eintragen und über die Plattform um Mitstreiter werben.

Weitere Aktions-Termine

Die Aktion #AugenAufBerlin von Service in the City wurde am 26. Juni 2015 von Burkhard Kieker (visitBerlin), Dr. Tanja Wielgoß (BSR) und Dr. Peter Beckers (Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg) am Friedrichshainer Ostkreuz gestartet. Um mehr Berliner auf die Website und die Projekte zur Stadtbildpflege in ihrer Umgebung aufmerksam zu machen, sind bis September weitere Mitmach-Aktionen in Kreuzberg und in Wilmersdorf geplant.
(2.123 Zeichen)

Service in the City
Die Initiative für mehr Sauberkeit und Service entwickelt und betreut Projekte, die dazu beitragen, dass sich Berliner und Besucher in unserer Stadt willkommen fühlen. Das branchenübergreifende Netzwerk wird getragen von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der IHK Berlin, der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, dem DEHOGA Berlin, dem Handelsverband Berlin-Brandenburg, dem Flughafen Berlin Brandenburg, visitBerlin sowie der Berliner Stadtreinigung. „Service in the City“ ist aus dem Runden Tisch Tourismus beim Regierenden Bürgermeister hervorgegangen. Das Netzwerk wird seit September 2013 von visitBerlin gesteuert. Mehr aufwww.service-in-the-city.de.

1436954040
1500973248