Tickets für Ausstellungen und Konzerte bei visitBerlin.de buchbar

Zum Inhalt springen

Bequem zum Friedrich-Jubiläum

Berlin, 19. April 2012 Am 28. April eröffnet „Friederisiko“ – die begehrten Zeitfenster-Tickets für die Ausstellung sind jetzt unter www.visitBerlin.de buchbar. Die große Schau im Neuen
Palais ist der Höhepunkt des Jubiläumsjahres rund um den 300. Geburtstag von Friedrich
dem Großen. Im Mittelpunkt steht die Person des Königs mit ihren Vorlieben und
Gewohnheiten. Zu sehen sind Dinge, die den Alltag des preußischen Monarchen beleuchten,
vom Lesekabinett bis zum Speisezettel. 70 Räume sind für die Besucher geöffnet – so viele
wie nie zuvor. Die Veranstalter erwarten rund 300.000 Besucher in der spektakulären
Ausstellung, die bis zum 18. Oktober gezeigt wird. Der Ticketpreis beträgt 17,40 Euro,
ermäßigt 13 Euro. Kinder bis einschließlich sieben Jahre zahlen 2,50 Euro.

DHM und Nationalgalerie: 2 x Friedrich mit einem visitBerlin-Ticket

„Alter Fritz“ oder „Friedrich der Große“? Mit dem Kombiticket, das die Staatlichen Museen zu
Berlin und das Deutsche Historische Museum anbieten, können sich Besucher auf die Spuren
des preußischen Königs begeben. Während sich die Ausstellung „Friedrich der Große –
verehrt, verklärt, verdammt …“ im Deutschen Historischen Museum bis zum 29. Juli 2012 den verschiedenen Bildern widmet, die es in Kunst, Politik und Gesellschaft von Friedrich II gibt, zeigt die Alte Nationalgalerie in den Gemälden Adolph Menzels „… den alten Fritz, der im
Volke lebt“. Das Kombiticket für beide Ausstellungen ist neben den Veranstaltern exklusiv bei
visitBerlin buchbar: telefonisch unter Telefonnummer 030 – 25 00 25 oder in den drei Berlin
Tourist Infos am Brandenburger Tor, im Hauptbahnhof und im Neuen Kranzler Eck. Das Ticket
kostet 14 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Online buchen statt Schlange stehen

Zu Figaros Hochzeit ins Bode-Museum oder zu Gerhard Richter in die Neue Nationalgalerie:
Über www.visitBerlin.de lassen sich aktuelle Kulturhighlights in der deutschen Hauptstadt
bequem von zu Hause aus buchen. Darunter ist auch der aktuelle Besuchermagnet der
Hauptstadt: die Gerhard-Richter-Retrospektive in der Neuen Nationalgalerie, die bereits
250.000 Besucher sahen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 13. Mai 2012 (Tickets 8 Euro,
ermäßigt 4 Euro). Dirigent und Regisseur Christoph Hagel bringt bis zum 27. Mai 2012
Mozarts Oper „Figaros Hochzeit“ auf eine ungewöhnliche Bühne: Das Bode-Museum auf der
Museumsinsel wird zur Kulisse für eine turbulente Komödie, die Oper mit Slapstick,
klassischem Ballett und Rokokotanz verbindet (Tickets ab 64 Euro). Auch für die
Ausstellungen „Pacific Standard Time – Kunst in Los Angeles“ (Tickets 12, ermäßigt 9 Euro)
oder Diane Arbus (Tickets 10, ermäßigt 7 Euro) im Martin-Gropius-Bau sind Tickets bei
visitBerlin buchbar.

Weitere Informationen: visitBerlin.de oder über die Service-Nummer 030 – 25 00 25

(2.880 Zeichen)

1334825640
1500973248