Großer Erfolg für die Hauptstadt und ihre Hotels: Über 200.000 Übernachtungen pro Jahr erwartet

Zum Inhalt springen

Berlin holt Bread & Butter Fashionmesse zurück

Berlin, 28. Januar 2009 Ab Sommer 2009 kann die Mode- und Kreativmetropole Berlin mit einem weiteren Fashion-Highlight aufwarten, denn die internationale Modemesse Bread and Butter kehrt zurück an die Spree. Vom 1. bis zum 3. Juli wird die wichtigste Schau für Urban- und Streetwear auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof stattfinden.

Die Berlin Partner GmbH, die Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) sowie der Hotel- und Gaststättenverband haben die Veranstalter der Messe in gemeinsamer Anstrengung erneut für den Standort Berlin gewinnen können. Die Messe findet zweimal pro Jahr statt, und zwar jeweils Ende Januar und Anfang Juli.

„Wir haben Karl-Heinz Müller und seine Bread &Butter langfristig an unsere Stadt binden können“, sagte Burkhard Kieker, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing GmbH. „Mit bis zu 200.000 Gäste- Übernachtungen pro Jahr ist diese Messe ein toller Schub für unsere Hotels. Aber welche andere Stadt der Welt kann schon mit solch ultimativen Locations wie Tempelhof aufwarten?“

„Die Bread and Butter in Berlin – das ist ein Traum für beide Partner. Berlin ist die Stadt, in der sich Entwicklungen verdichten, wo Trends entstehen, wo der Puls der Zeit zu fühlen ist. Und genau an so einen Ort gehört die Bread and Butter. Wir freuen uns darauf, Veranstalter, Aussteller und Gäste der Modemesse in Berlin zu begrüßen. Wir werden dafür sorgen, dass sie sich in Berlin willkommen fühlen!“, so Kieker.

2003 präsentierte sich die Bread and Butter erstmals in der deutschen Hauptstadt und begeisterte auf Anhieb rund 15.000 Besucher. In den vergangenen Jahren sind die Zahlen der Gäste und der Aussteller um ein Vielfaches gestiegen. Die achte Bread and Butter, die am 23. Januar 2009 in Barcelona zu Ende gegangen ist, zog nahezu 80.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern an, die der spanischen Stadt über 100 Millionen Euro Umsatz bescherte. Damit ist die Veranstaltung zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden, von dem insbesondere die Berliner Hotellerie und Gastronomie profitieren werden.

(2.163 Zeichen)

1233149160
1500973248