Virtuoso-Netzwerk erkundete erstmals breites Angebot für anspruchsvolle Berlin-Gäste

Zum Inhalt springen

Berlin präsentierte sich der Luxus-Reisebranche

Berlin, 29. April 2014 Berlin begeistert – auch im gehobenen Reisesegment. Vom 26. bis 29. April trafen sich rund 500 Teilnehmer zum Virtuoso-Symposium in der Hauptstadt. Die Besucher – unter anderem angereist aus den USA, Kanada und Brasilien – konnten sich vier Tage von Berlins Angebot im Luxusbereich überzeugen. Der weltweit führende Verband internationaler Veranstalter von Luxusreisen hat seine jährliche Sitzung erstmals in der deutschen Hauptstadt ausgerichtet. Zuvor hatte sich Berlin als Veranstaltungsort für das Virtuoso-Symposium in einem internationalen Auswahlverfahren durchgesetzt.

„Wir freuen uns, das Virtuoso-Symposium für Berlin gewonnen zu haben“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Kaufkräftige Gäste sind eine stark wachsende Touristengruppe in der Stadt, die wir mit Hilfe des Virtuoso-Netzwerks weltweit gezielt erreichen können. Virtuoso wird viele weitere internationale Besucher bringen, denen wir zeigen können: Berlin hat alles, was anspruchsvolle Gäste im Luxus-Segment suchen.“

Im Rahmen des Virtuoso-Symposiums hat sich Berlin bei den internationalen Vertretern der Luxusreisen-Industrie aus 38 Ländern vorgestellt. Dabei konnten sich unter anderem das Rocco Forte Hotel de Rome, The Ritz-Carlton, The Regent und das Adlon Kempinski als Anziehungspunkte für eine gehobene Zielgruppe präsentieren.

Matthew D. Upchurch, Geschäftsführer des Virtuoso-Netzwerks, zieht eine positive Bilanz: „Berlin war für viele Symposiums-Teilnehmer eine echte Entdeckung – und die Berlin-Kenner unter ihnen haben die Gelegenheit genossen, die Stadt von ihrer exklusiven Seite zu erleben. Mit Berlins reicher Kunst- und Kulturlandschaft, den vielen faszinierenden Orten und der Weltklasse-Küche ist die Stadt ideal, um die 500 Teilnehmer aus der Luxusreisen-Industrie in dieser Woche zusammenzubringen. Zurzeit entfallen 46 Prozent unserer deutschen Hotelbuchungen auf Berlin und ich bin davon überzeugt, dass sie sich noch erhöhen werden, wenn wir unsere positiven Berlin-Erfahrungen mit unseren Kunden teilen.“

Laut Kongress-Statistik 2013* des Berlin Convention Office von visitBerlin fanden im vergangenen Jahr 126.200 Veranstaltungen in Berlin statt, davon wurden 20 Prozent von Verbänden und Organisationen durchgeführt. Bemessen an der Zahl der Teilnehmer können zehn Prozent der Tagungen und Kongresse der Branche „Kultur, Freizeit und Tourismus“ zugeordnet werden.

Stimmen der Teilnehmer via Twitter unter dem Hashtag #virtuososym.

1398772380
1500973248