Tag des Tourismus 2010: Die Welle reiten und oben bleiben

Zum Inhalt springen

Erfolgsgeschichte des Berlin-Tourismus fortschreiben

Berlin, 26. April 2010 Berlins Attraktivität als Kultur- und Lifestyle-Metropole ist ungebrochen, die deutsche Hauptstadt schwimmt auf einer beispiellosen Erfolgswelle. Aber wie kann Berlin diese Welle reiten und auch weiterhin oben bleiben? Mit dieser Fragestellung beschäftigte sich der heutige „Tag des Tourismus“. Rund 400 Vertreter der Berliner Tourismuswirtschaft informierten sich darüber, wie sich Berlin künftig international noch stärker als kreatives Zentrum positionieren und mit welchen Chancen und Perspektiven die Stadt nachhaltig in die Zukunft gehen kann.

Harald Wolf, Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen: „Berlin ist eine faszinierende Metropole mit internationaler Ausstrahlung, dynamisch, weltoffen und attraktiv für Touristen aus aller Welt. Das positive Image der Stadt Berlin macht den Hauptstadttourismus zum starken Wirtschaftsfaktor. Mit rund 19 Millionen Übernachtungen haben wir im vergangenen Jahr erneut ein Rekordergebnis erzielt. Um diese Erfolgsstory weiterzuschreiben, wird mein Haus bis 2011 zwei Millionen Euro zusätzlich für den Kongresstourismus bereitstellen.“

Burkhard Kieker, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM): „In diesem Jahr legen wir den Fokus auf die Herausforderungen der Zukunft. Der Tourismus in Berlin ist von einem Selbstläufer weit entfernt. Um das Wachstum auch in den nächsten Jahren fortsetzen zu können, brauchen wir Innovation und Kreativität – und alle Mann der Stadt an Bord.“

So kamen in den Referaten und Diskussionen zahlreiche Akteure der Stadt zu Wort, die ganz wesentlich dazu beigetragen haben, das Image Berlins als Metropole und Trendstadt zu entwickeln und dieses auch international zu kommunizieren. Insbesondere die Beiträge von Tim Renner (Motor Entertainment GmbH) und Karl-Heinz Müller (Bread & Butter Berlin) stießen auf große Resonanz. Aber auch die Ausführungen von Andreas Reiter (Zukunftsbüro Wien) zu Trends im Städtetourismus sowie von Jens Best (Social Media Club Berlin) über aktuelle Webtrends und ihre Auswirkungen auf den Tourismus weckten großes Interesse.

Der mittlerweile dritte „Tag des Tourismus“ wurde von der BTM gemeinsam mit der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, der Industrie- und Handelskammer Berlin sowie dem Hotel- und Gaststättenverband Berlin e.V. durchgeführt. Er fand im Umspannwerk Kreuzberg statt.

(2.496 Zeichen)

1272229200
1500973248