scroll down to content

Neue Flugverbindung bringt Impulse für Berlin-Tourismus

  • Neue Nonstop-Verbindung von Singapur nach Tegel ab 20. Juni 2018
  • Scoot, Tochtergesellschaft der Singapore Airlines, fliegt vier Mal in der Woche
  • Singapur ist wichtiger Umsteigepunkt für Berlin-Besucher aus Asien und Australien

Berlin, 19. Juni 2018 Morgen früh um 7 Uhr landet der erste Flieger einer neuen Langstrecken-Verbindung aus Asien in Tegel: Scoot, eine Tochtergesellschaft der Singapore Airlines, fliegt ab dem 20. Juni 2018 nonstop zwischen Singapur und Berlin. Damit ist die deutsche Hauptstadt für Reisende aus Asien künftig noch besser zu erreichen.

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin freut sich über die neue Verbindung: „Scoot hat erkannt, welche Chancen sich in Berlin bieten. In Südostasien ist das Interesse an der deutschen Hauptstadt schon jetzt sehr groß. Und Singapur ist nicht nur wichtiger Umsteigepunkt für Reisende aus Asien sondern auch für Besucher aus Australien. Mit Scoot rücken beide Kontinente ein gutes Stück näher an Berlin heran.“

Die Flugverbindung wird neue Impulse für den Berlin-Tourismus geben: 2017 kamen mehr als eine halbe Million Besucher aus Asien in die deutsche Hauptstadt. Sie sorgten für rund 1,44 Millionen Übernachtungen in den Berliner Hotels und Beherbergungsstätten. Aus Australien reisten im gleichen Zeitraum rund 86.000 Gäste nach Berlin und verbrachten in den hauptstädtischen Hotels rund 263.000 Übernachtungen. Besucher aus Asien und Australien blieben mit rund 3 Aufenthaltstagen deutlich länger in der Stadt als der durchschnittliche Gast. Dieser verbringt rund 2,4 Tage in Berlin.

Scoot wird Tegel an vier Tagen in der Woche direkt mit Singapur verbinden: Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Auf der Strecke wird eine Boeing 787-8 („Dreamliner“) eingesetzt.

1531391248