Berlin und Brandenburg präsentieren sich erstmals gemeinsam

Zum Inhalt springen

Premiere auf der ITB

Berlin, 8. März 2011 Die morgen startende Internationale Tourismus-Börse Berlin 2011 (ITB) wird in diesem Jahr zum Ort einer Premiere für die Hauptstadtregion: Zum ersten Mal stellen die Bundesländer Berlin und Brandenburg den Reiseexperten und dem Publikum vom 9. bis 13. März 2011 ihre touristischen Angebote mit einem gemeinsamen Messeauftritt vor.

visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker: „Während der ITB ist die ganze Welt in Berlin zu Gast. Wir sind sehr glücklich darüber, den Besuchern in diesem Jahr ein ganz neues, modernes Gesicht der Hauptstadtregion präsentieren zu können. Die nationalen und internationalen Fachbesucher und Journalisten laden wir herzlich ein, sich an unserem Stand in Halle 12 ein Bild der touristischen Angebote Berlins und Brandenburgs zu machen und nach Messeschluss einzutauchen in das quirlige Metropolenleben.“

Dieter Hütte, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (TMB): „Brandenburg und Berlin ergänzen sich als Reisedestinationen ideal. Den Metropolenbesucher zieht es in das grüne Umland oder nach Sanssouci, die Naturliebhaber und Potsdam-Touristen zum Abstecher in die Hauptstadt. Die kurzen Wege zwischen der Großstadt und dem umliegenden Natur- und Kulturland spiegelt nun auch der gemeinsame Messestand wider. Fachbesucher und Journalisten finden so alle Informationen zur Hauptstadtregion an einem Ort.“

Auf einer Fläche von 1.600 Quadratmetern präsentieren visitBerlin und die TMB zusammen mit insgesamt 79 Mitausstellern die Hauptstadtregion. Der Messestand nimmt damit zwei Drittel der Halle 12 ein, in der als weiterer Aussteller noch die Deutsche Zentrale für Tourismus zu finden sein wird. Dafür, dass kein Weg an Berlin und Brandenburg vorbeiführt, ist gesorgt: Wer die Halle durchqueren will, läuft automatisch an den touristischen Angeboten Berlins und Brandenburgs vorbei und bekommt so einen ersten Eindruck der Hauptstadtregion vermittelt. Angesagte Metropole und weitläufige Kulturlandschaften, Kieztourismus und „Safari Marke Brandenburg“ – im Standkonzept des Messebauers FAIRNET aus Leipzig ergänzen sich die touristischen Stärken beider Bundesländer in einem perfekten Erlebnisbereich.

Zentraler Anlaufpunkt für Messebesucher ist der Infocounter von visitBerlin und TMB. Ein besonderer Hingucker ist der sogenannte „Freiflug“, der den Besuchern Berlin und Brandenburg von oben präsentiert. An den Publikumstagen Samstag und Sonntag gibt es auf einer Bühne vor dem Fachbesucherbereich ein buntes Programm mit verschiedenen Aufführungen, Quiz und Verlosungsaktionen.

(2.661 Zeichen)

1299588720
1500973248