Januar bis Juni 2013: 12,4 Millionen Übernachtungen und 5,3 Millionen Hauptstadt-Gäste / 1.200 Besucher kommen pro Stunde nach Berlin

Zum Inhalt springen

Tourismusbilanz für die erste Jahreshälfte

Berlin, 23. August 2013 Berlin bleibt Besuchermagnet. Im ersten Halbjahr 2013 verbrachten Berlin-Besucher nach Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg 12,4 Millionen Nächte in der deutschen Hauptstadt. Dies ist ein Plus von 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Berlin zählte dabei 5,3 Millionen Gäste (+ 5 %).

„Wir sind auf allen Kontinenten und in 39 Ländern aktiv“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Klares Ziel ist es, den Anteil ausländischer Gäste noch weiter auszubauen. Darum arbeiten wir schon heute wir in den Märkten, die in einigen Jahren weiteres Wachstum bringen sollen. Die Südamerikaner und die Chinesen sind gerade dabei, Berlin zu entdecken.“

Hohe Zunahme der internationalen Gästezahlen

In der ersten Jahreshälfte kamen zwei Millionen Gäste (+ 7,3 %) aus dem Ausland nach Berlin. Die Übernachtungszahlen der ausländischen Gäste stiegen sogar um 11,4 Prozent auf über 5 Millionen. Hohe Wachstumsraten konnte Berlin unter seinen Gästen aus Indien (+ 28 %), China (+ 27 %) und Brasilien (+ 10,5 %) sowie aus Russland (+ 19,7 %), Polen (+ 14,4%) und Schweden (+ 10,9%) verzeichnen.

In den ersten sechs Monaten des Jahres besuchten 3,4 Millionen Deutsche ihre Hauptstadt – 3,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2012. Mit einem Anteil von 58,1 Prozent ist Deutschland nach wie vor der stärkste Markt für den Berlin-Tourismus.

„Das gestiegene Gäste- und Übernachtungsaufkommen in Berlin brachte der Stadt in den beiden letzten Jahrzehnten auch eine stark zugenommene Internationalität“, sagt Prof. Dr. Ulrike Rockmann, Präsidentin des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg. „Seit Jahren liegt der Anstieg der ausländischen Gäste deutlich über dem Bundesdurchschnitt, fast aller Flächenländer und auch der Stadtstaaten. So war im ersten Halbjahr 2013 die Zahl ihrer Übernachtungen bereits genauso hoch wie die im gesamten Jahr 2005“, ergänzt Prof. Dr. Ulrike Rockmann.

1.200 Gäste pro Stunde

Täglich halten sich rund 500.000 Besucher in Berlin auf, davon 29.187 Übernachtungsgäste. Das sind statistisch gesehen 1.200 pro Stunde. In Bildern: Die Gäste könnten pro Tag in 580 Reisebussen oder in 160 Flugzeugen anreisen. Die Besucher von 2,5 Tagen würden das Olympiastadion füllen; die Gäste allein eines halben Tages würden Platz in der O2-World finden.

Erstmals zählte Berlin im Juni mehr als eine Million Gäste (+ 5,7 %); im letzten Jahr galt dies für die Monate August, September und Oktober. Die Übernachtungen stiegen um sieben Prozent auf 2,4 Millionen. Den Besuchern der Stadt standen im Juni 130.331 Betten in 789 Beherbergungs-betrieben zur Verfügung.

(2.784 Zeichen)

visitBerlin
„Wir kennen Berlin.“ Gemäß diesem Motto wirbt die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert, seit 1993 weltweit für die Reisedestination Berlin. Das Berlin Convention Office von visitBerlin vermarktet die deutsche Hauptstadt als Kongressmetropole. Als Reiseveranstalter bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen diverse Reisepauschalen und ist Herausgeber des offiziellen Touristentickets, der Berlin WelcomeCard. visitBerlin betreibt fünf Berlin Tourist Infos. Das Berlin Service Center (Tel. 030-25 00 25) informiert über das komplette touristische Leistungsspektrum Berlins. Auf visitBerlin.de stehen Informationen zur Hauptstadt in 13 Sprachen zur Verfügung.

1377242220
1500973248