Gemeinsame Regenbogenkuchen-Aktion setzt Zeichen für ein tolerantes Berlin

Zum Inhalt springen

visitBerlin und Berliner Hotels unterstützen „Tag gegen Homophobie“

Berlin, 16. Mai 2014 visitBerlin und die Hotelkooperation pink pillow Berlin Collection bekennen Farbe. Gemeinsam haben die Mitarbeiter und Hotellerie-Vertreter eine große Regenbogentorte angeschnitten. Mit der Aktion engagieren sie sich an der Seite vieler prominenter Berliner Institutionen zum achten „Internationalen Tag gegen Homophobie“. Durch die Teilnahme unterstreichen die pink pillow-Hotels ihr Engagement in Projekten für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans- und Intersexuelle (LGBTI).

Ralf Ostendorf, LGBT-Beauftragter von visitBerlin: „Berlin ist nicht nur zur Pride Week und zum Christopher Street Day für die LGBTI-Szene attraktiv. Touristen aus aller Welt schätzen hier die gastfreundliche, offene und tolerante Atmosphäre. Wir sind stolz darauf, Europas Queer Capital zu sein.“

Auf Initiative des Berliner Maneo-Toleranzbündnisses erinnern die „Kiss Kiss Berlin“-Aktionen an den 17. Mai 1990, an dem die Weltgesundheitsorganisation beschloss, Homosexualität aus dem Katalog der Krankheiten zu streichen.

Berliner Hotelnetzwerk pink pillow Berlin Collection

Die Initiative pink pillow Berlin Collection von über 50 Hotels stärkt seit 2013 Berlins Attraktivität als Reiseziel für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle. Diese weltweit einmalige Hotelkooperation steht für LGBTI-freundliche Berliner Hotels, denen eines besonders am Herzen liegt: dass jeder Gast so sein darf, wie er ist und sich in der Hauptstadt jeder sicher und willkommen fühlt. Weitere Infos unter gay.visitBerlin.de.

1400244900
1500973248