Tickets bei visitBerlin.de und in den Berlin Tourist Infos buchbar

Zum Inhalt springen

Zero-Werkschau startet Jahr der Berliner Ausstellungshighlights

I
Berlin, 19. März 2015 Von Uecker über van Gogh bis Botticelli: Ein Jahr voller Berliner Ausstellungshighlights eröffnet mit der Zero-Werkschau ab dem 21. März. Es ist die bisher umfassendste Schau der größten internationalen Künstlerbewegung der Nachkriegszeit, die vor allem in den 50er und 60er Jahren für Furore sorgte. Rund 200 Werke bilden im Martin-Gropius-Bau das große kreative Spektrum ab, das Zero-Künstler wie Otto Piene und Yves Klein erarbeitet haben.
Die Tickets für alle Schauen im Martin-Gropius-Bau sowie für ausgewählte Ausstellungen anderer Häuser sind über visitBerlin.de sowie in allen sechs Berlin Tourist Infos buchbar.

Klassiker der Moderne

Die Retrospektive „ImEx. Impressionismus – Expressionismus“ eröffnet am 22. Mai in der Alten Nationalgalerie. Die Schau auf der Museumsinsel zeigt Meisterwerke des 19. Jahrhunderts und des frühen 20. Jahrhunderts von van Gogh über Monet bis Liebermann und setzt diese direkt in Beziehung. Ebenfalls auf großes Besucherinteresse stoßen werden die „Meisterwerke der Moderne“ aus dem Tel Aviv Museum, die der Martin-Gropius-Bau vom 27. März bis 21. Juni zeigen wird, die Sebastião Salgado-Fotoschau ab dem 18. April im C/O Berlin sowie die Werkschau von Max Beckmann in der wiedereröffneten Berlinischen Galerie vom 20. November 2015 bis 15. Februar 2016.

Perspektiven auf Berlin und Deutschland

Zum Geschichtsjahr 2015 starten zwei Ausstellungen im Deutschen Historischen Museum: Ab 28. Mai zeigt die „Alltag Einheit – Porträt einer Übergangsgesellschaft“ Fotos zur Umbruchszeit nach der Wiedervereinigung vor 25 Jahren. Den 70. Jahrestag des Kriegsendes in Deutschland und den europäischen Ländern thematisiert die Ausstellung „1945. Niederlage. Befreiung. Neuanfang“ ab dem 24. April. Die Schau „Frauensache“ im Schloss Charlottenburg zeigt ab dem 22. August erstmals, wie durch die Hohenzollern-Frauen Brandenburg zu dem Preußen wurde, das Deutschland so maßgeblich beeinflusste.

Highlight des Kulturherbstes: Botticelli-Werkschau und Berlin Art Week

Spannende Einblicke bietet die Ausstellung „The Botticelli Renaissance“ in der Gemäldegalerie am Kulturforum. Gezeigt wird, wie groß der Einfluss des Florentiner Malers auf die Kunst- und Kulturwelt über die Jahrhunderte geblieben ist. Selbst in der Gegenwart inspirieren seine Werke noch Mode und Lifestyle. Die Ausstellung beginnt am 24. September und endet am 24. Januar 2016. Tickets und VIP-Tickets ohne Wartezeiten sind ebenfalls über visitBerlin buchbar. Im September startet zur Berlin Art Week zudem die Werkschau der amerikanischen Fotokünstlerin Cindy Sherman im me Collectors Room Berlin.

Weitere Ausstellungen und Vorverkaufs-Starts werden im Laufe des Jahres bekanntgegeben. Eine Übersicht aller Berliner Veranstaltungs-Höhepunkte 2015 gibt es auf: visitberlin.de/erleben/veranstaltungen/jahreshighlights

1426760880
1500973248