scroll down to content

Spitzenmedizin Made in Berlin

Zunehmend mehr Gäste aus dem Ausland kommen für eine medizinische Behandlung in die deutsche Hauptstadt. Berlin bietet dafür Experten sämtlicher Fachrichtungen und weltweit renommierte Kliniken, darunter das Deutsche Herzzentrum oder die Charité. Diese beiden Häuser und zahlreiche weitere Kliniken haben sich mit internationalen Service-Einrichtungen speziell auf die Bedürfnisse von Patienten aus dem Ausland eingestellt. Von der Diagnostik und Prävention über die ambulante oder stationäre Behandlung bis hin zur stationären Rehabilitation und zahlreichen ambulanten Nachsorgemöglichkeiten bietet Berlin das komplette Spektrum der medizinischen Versorgung.

Berlin: Gesundheitsstandort mit Geschichte

Der Erfolg von Berlin als Gesundheitsmetropole erklärt sich durch eine 300 Jahre alte Tradition als Gesundheits- und Wissenschaftszentrum. Hier wirkten in der Vergangenheit mehr als ein Dutzend Nobelpreisträger, darunter Forscher wie Rudolf Virchow und Robert Koch. In den mehr als 90 Kliniken der Stadt werden jährlich etwa 853.000 Patienten von rund 9.200 Ärzten betreut.
Dabei wächst der Anteil internationaler Gäste kontinuierlich. Geschätzt bis zu 21.000 Patienten reisen jährlich für Prävention, Diagnostik und Therapie nach Berlin. Seit 2012 ist die Zahl der Patienten aus dem Ausland um 15 Prozent gestiegen
. Besonders Gäste aus dem russischen und arabischen Raum sowie zunehmend aus China schätzen die hervorragende medizinische Versorgung in Berlin.

 

Berliner Kliniken: International angesehen

Die Charité ist das größte Universitätsklinikum Europas und wurde bereits im sechsten Jahr in Folge in einem Ranking des Magazin Focus als beste Klinik Deutschlands ausgezeichnet. Die Wissenschaftler sind international renommiert und arbeiten eng mit anerkannten Forschungseinrichtungen wie dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston zusammen. Mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch besteht in der Forschung eine privilegierte Partnerschaft. Seit 2019 ist das Berlin Institute of Health (BIH) in die Charité integriert, womit die Forschung neben Krankenversorgung und medizinischer Fakultät eine wichtige dritte Säule bildet. Ziel ist, die Forschungsergebnisse aus dem Labor so schnell wie möglich in die klinische Versorgung zu tragen und somit den Patienten in Berlin die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen.

Die Abteilung „International Patients Department“ sorgt sich ausschließlich um die Wünsche ausländischer Patienten. Interessierten erstellt die Charité kurzfristig ein auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Hierin enthalten sind Kosten und Dauer der Behandlung. Zudem werden Visa, Transfers und Aufenthalt organisiert. Patienten und deren Begleitpersonen steht mit dem Virchow-Gästehaus der Komfort eines Hotels zur Verfügung. Auf Wunsch wird auch der Aufenthalt in anderen Hotels vermittelt.

Vivantes ist mit neun Kliniken und weiteren Rehabilitationseinrichtungen Deutschlands größter kommunaler Klinikkonzern und bietet nahezu das gesamte Spektrum moderner medizinischer Versorgung. „Vivantes International Medicine“ garantiert nicht nur Medizin auf hohem Niveau, sondern ist mit mehrsprachigem Personal ebenfalls auf die Bedürfnisse internationaler Patienten ausgerichtet. Das Angebot der exklusiven Komfortstationen umfasst Zimmer mit Hotelstandards, direkte Aufnahme auf die Station sowie zusätzliches Servicepersonal.  

Das Deutsche Herzzentrum unter Leitung des ärztlichen Direktors Prof. Dr. Volkmar Falk ist eine international angesehene Klinik für Herz- und Gefäßerkrankungen. Die Einrichtung genießt das Vertrauen vieler prominenter Patienten. Das neben der Klinik gelegene Gästehaus Axel Springer bietet Angehörigen der Patienten eine komfortable Unterkunft. Patienten und deren Begleitpersonen werden Sondertarife bei der Übernachtung im Gästehaus eingeräumt.

Mehr als 30 medizinische Einrichtungen präsentieren sich auf der medizintouristischen Website von visitBerlin und kümmern sich um die medizinischen Belange von Patienten aus dem Ausland. Von der Allgemeinchirurgie bis zur Urologie stehen mehr als 80 Chefärzte und Spezialisten mit ihrer Expertise zur Verfügung und ermöglichen eine Behandlung, die im Heimatland der Patienten oft nicht zur Verfügung steht.

Eintägiger Medical Check-up

Unabhängig davon, wie anspruchsvoll die Gäste sind, sämtliche Bedürfnisse an eine Gesundheits- und Städtereise werden in Berlin erfüllt. Nach der Ankunft kann ein Abholservice arrangiert werden, der die Besucher in die Klinik bringt. Auf Wunsch werden die Patienten in der sogenannten Komfortklinik in einem Zimmer mit gehobener Ausstattung untergebracht. Innerhalb weniger Stunden kann ein umfassender medizinischer Check-up erfolgen. Die Ärzte greifen auf hochmoderne Bilddiagnostik zurück und führen Fitnesstests durch. Interdisziplinäre Ärzteteams werten die erhobenen Befunde aus und geben Hinweise zur Vorsorge. Nach der Behandlung können die Besucher in einem der zahlreichen Hotels mit Fünf-Sterne-Niveau logieren, die einen exzellenten Service und großzügige Spa- und Wellness-Landschaften bieten.

Hauptstadt der Kongresse

Berlin behauptet sich mit mehr als 140.000 Veranstaltungen in 2018 als eine der bedeutendsten Metropolen für Großkongresse. Mit rund 22 Prozent der Tagungen und Kongresse im vergangenen Jahr liegen Veranstaltungen aus dem Bereich Medizin, Wissenschaft und Forschung dabei auf Platz eins. Dies macht die Gesundheitswirtschaft auch im Kongressgeschäft zu einer der wichtigsten Branchen.

Der World Health Summit gilt international als führendes strategisches Forum für Fragen der weltweiten Gesundheitsversorgung. Seit 2009 bringt er jährlich über 1.600 Experten aus rund 80 Nationen nach Berlin – darunter Nobelpreisträger, Gesundheitsminister und CEOs von Unternehmen.

 

Service für internationale Patienten

Die medizintouristische Website von visitBerlin bietet einen umfassenden Überblick über die medizinischen Einrichtungen in Berlin. In den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Arabisch und Chinesisch können sich interessierte Patienten informieren und z.B. über Angabe der medizinischen Fachrichtung das geeignete Krankenhaus oder die entsprechende Arztpraxis finden. Ausführliche Informationen der behandelnden Ärzte und deren Spezialisierungen werden pro Krankenhaus dargestellt. Auf Umgebungskarten lässt sich die nächstgelegene Apotheke oder eine geeignete Unterkunft finden. Fact Sheets und eine Checkliste geben wichtige Informationen zur Vorbereitung einer medizinischen Reise an die Hand. Auch touristische Highlights im Bereich Sightseeing, Erholung und Shopping werden vorgestellt.

Weitergehende Informationen bietet die Webseite von visitBerlin. In wenigen Klicks erhält der Besucher einen Überblick der wichtigsten Museen, Events, Restaurants und das passende Hotelzimmer. 

Eine Übersicht der in Berlin ansässigen Institutionen der Gesundheitswirtschaft liefert das Netzwerk Health-Capital Berlin-Brandenburg. Das Netzwerk ist zugleich Experte bei der Beratung im Bereich Aus- und Weiterbildung. 

Informationen über die Marketingaktivitäten von visitBerlin im Bereich Gesundheit sowie über die Zusammenarbeit mit den Kliniken und Hotels auf about.visitberlin.de/berlin-health-excellence oder per Mail an health@visitBerlin.de.

1570621502
1571668422