scroll down to content

Treffen der Urzeit-Giganten in Berlin

Tyrannosaurus Rex und Spinosaurus im Museum für Naturkunde

Foto: Presseauftakt zu Pop into Berlin mit T-Rex Tristan im U-Bahnhof Naturkundemuseum
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

Vier Monate lang standen zwei Giganten der Urzeit, Tyrannosaurus Rex und Spinosaurus, Seite an Seite im Museum für Naturkunde unter einem Dach und begeisterten zahllose Besucher.

Die wichtigste Diskussion dazu im Internet drehte sich um die Frage: Wer von den beiden hätte einen Kampf gewonnen? Tatsächlich sind sich der 12 Meter lange T-Rex und der 15 Meter lange Spinosaurus jedoch nie begegnet: Während Berlins Publikumsliebling  „Tristan“ vor rund 70 Millionen Jahren in  Nordamerika jagte, machten die Spinosaurier vor etwa 100 Millionen Jahren als Riesenreptile die Gewässer Nordafrikas unsicher.

Seit Dezember 2015 stellt das Museum für Naturkunde Berlin, übrigens eines der wichtigsten Zentren für Saurierforschung weltweit, das rekonstruierte Skelett des T-Rex aus. Die Ausstellung „Tristan – Berlin zeigt Zähne“ ist ein Besuchermagnet und zählte im Oktober 2016  bereits 1 Million Besucher. Von Februar bis Juni 2016 bekam Tristan dann Gesellschaft im Rahmen der Sonderausstellung „Spinosaurus“: von dem weltweit ersten Rekonstruktiosmodell des Riesenreptils aus Nordafrika. Angeblich konnte es mit seinem krokodilähnlichen Maul Fische von der Größe eines Kleinwagens packen und fressen.

visitBerlin übernahm für die Ausstellung den Ticketverkauf und schickte „Tristan“ auf Reisen durch Europa. Eine originalgroße Replik des Saurierschädels warb im Rahmen der „Pop into Berlin“-Tour in den Städten Warschau, Madrid und Zürich für Berlin als Reiseziel. Vor Beginn der Road-Show wurde er im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem U-Bahnhof „Naturkundemuseum“ verabschiedet. An diesem Tag war der Hashtag #popintoberlin Top 20 in den Trending Topics Deutschland auf  Twitter. Auch die BVG griff das Thema mit dem Slogan auf: „EGAL WIE SAUER DU AUF DIE BVG BIST. TRISTAN IST SAURIER“.

Tristan ist der optimale Botschafter für Berlin als Stadt der Wissenschaft, Kultur und des Tourismus.

Prof. Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums für Naturkunde
Foto: Presseauftakt Pop into Berlin mit T-Rex Tristan
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius
1491910992
1493904991