scroll down to content

HIER IN BERLIN

Mitdenken. Mitmachen. Meinung sagen.

Eine Initiative von visitBerlin und Dir

Kreativ-Werkstatt
© visitBerlin; Foto: Marcel Schwickerath

Neben der Hauptaufgabe visitBerlins, die Stadt im In- und Ausland zu vermarkten, rückt das Binnenmarketing immer weiter in den Fokus: Seit Jahren steigen die Besucherzahlen in Berlin kontinuierlich. Die Marke von 31 Millionen Übernachtungen wurde im Jahr 2016 überschritten. Dieses Wachstum bringt Veränderungen im Stadtraum mit sich.

Deshalb wurde visitBerlin von der Senatskanzlei, SenWiEnBe, SenStadtUm, Berlin Partner, DEHOGA und IHK beauftragt, das Thema „Akzeptanzerhaltung im Tourismus“ zu strukturieren, mögliche Maßnahmen zu evaluieren und die Umsetzung voranzutreiben. Ziel ist es, neue Ansätze für eine nachhaltige Willkommenskultur zu entwickeln und somit den wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Stadt nachhaltig zu sichern.

visitBerlin steht als Ansprechpartner und Netzwerk für betroffene Akteure (z. B. Gespräche mit den Berliner Bezirken, der Politik, Berliner Initiativen und touristische Firmen) zur Verfügung und setzt einzelne Maßnahmen um, die im Verantwortungs- und Aufgabenbereich der Firma liegen.

Mehr Informationen über die Initiative auf du-hier-in.berlin.de.

Ein Fokus liegt auf Dialog und (Bürger-) Partizipation.

„Meinungen sammeln, Begegnungen schaffen, Partizipation gewährleisten, Ideen umsetzen“

visitBerlin
Kiez-Tour
© visitBerlin

Seit 2016 geht visitBerlin beispielsweise mit dem HIER-Mobil auf Tour durch die Bezirke: Vor allem auf Wochenmärkten sind wir anzutreffen, um mit den BerlinerInnen vor Ort zum Thema „Berlin und der Tourismus“ persönlich ins Gespräch zu kommen. Und um die Stimmungslage in einzelnen Kiezen einzufangen. Wir stehen für Fragen und Anregungen und mit Informationen zum Berlin-Tourismus parat.

In 2017 haben wir an 15 Standorten in Charlottenburg, Mitte, Neukölln, Prenzlauer Berg und, Schöneberg über 760 Gespräche geführt. Die Mehrzahl der Berlinerinnen und Berliner sind dem Tourismus nach wie vor positiv gegenüber eingestellt.

Wiederkehrende kritische Themen sind beispielsweise die Ferienwohnungen/ Airbnb (fehlender Wohnraum und steigende Mieten) und das Gefühl, dass die Stadt immer lauter und dreckiger wird (das grundsätzliche Gefühl, dass sich die Stadt verändert).

Auch in 2018 werden wir die Kiez-Tour fortführen, da uns der persönliche Austausch mit den Bewohnern der Stadt wichtig ist. Eine aktuelle Übersicht unserer diesjährigen Kiez-Tour finden Sie hier.

Weitere Maßnahmen, die bei visitBerlin im Rahmen des Projektes HIER IN BERLIN umgesetzt werden, sind

  • die jährliche Aktion“ Erlebe Deine Stadt“ (Berliner machen für ein Wochenende Urlaub in der eigenen Stadt),
  • die jährliche Meinungsumfrage zur Tourismusakzeptanz (telefonische Bürgerbefragung),
  • die Reiseführer-App „Going local Berlin“ (ein Beitrag zur Lenkung der Touristenströme),
  • das Städtenetzwerk mit u.a. New York, Wien, Barcelona und Amsterdam, um auch Lösungen zu berücksichtigt, die in anderen Tourismus-Metropolen erfolgreich waren.

Zudem werden die touristisch weniger frequentierten Bezirke sowie die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor  immer  stärker  in  weiteren  Kommunikationsmaßnahmen von visitBerlin integriert.

Alle Infos zu HIER IN BERLIN, zu den Terminen der Kiez-Tour und zu den Stimmungsbildern sind auf der Projekt-Website www.du-hier-in.berlin zu finden.

1533648588