Besucher- und Übernachtungszahlen mit deutlichem Plus

Zum Inhalt springen

Berliner Tourismus trotz(t) Juliregen

Berlin, 08. September 2011 Gewitterwolken und Platzregen haben dem Berlin-Tourismus im Juli nicht geschadet. 903.634 Besucher reisten in die deutsche Hauptstadt (+10,1%). Die Übernachtungen lagen mit 2.213.893 um 8,7 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Das Wachstum wird zunehmend von dem größer werdenden Anteil internationaler Gäste getragen. 381.539 Besucher aus dem Ausland kamen im Juli nach Berlin (+11,6%). Sie verbrachten 1.017.223 Nächte in der deutschen Hauptstadt (+11,2%).

„Der Sommer in Berlin ist auch in der Schlechtwettervariante erfolgreich“, sagt visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker. „Die zahlreichen Museen, Bars und Eventhallen haben vielen Gästen den Urlaub gerettet.“

Besonders für Gäste aus Brasilien (+23,1%), Australien (+19,3%) und die Niederlande (+24,9%) war Berlin im Juli attraktiv. Allen Besuchern der Stadt standen in 771 Betriebe und 121.056 Betten zur Verfügung.

(1.015 Zeichen)

1315490520
1500973248