Zum Inhalt springen

Den Winter in Berlin erleben

Berlin, 15. November 2021 Die ersten Weihnachtsmärkte haben bereits mit den entsprechenden Vorkehrungen geöffnet, die Straßen der Stadt präsentieren sich festlich beleuchtet, Geschäfte laden in allen Bezirken zum Shopping der perfekten Weihnachtsgeschenke ein. In diesem neuen Themendienst präsentieren wir Ihnen neben vielen Outdoor-Anregungen für Ihre Berichterstattung auch neue Kunsttrends in der deutschen Hauptstadt.

Im Berliner Kulturleben gilt aktuell die 2G-Regel. Dies bedeutet, dass nur Geimpfte oder Genesene in Restaurants und Kultureinrichtungen eingelassen werden oder an touristischen Angeboten in geschlossenen Räumen teilnehmen dürfen. 

Ihr Medienteam von visitBerlin

Dachterrasse Humboldt Forum
© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / David von Becker
Dachterrasse Humboldt Forum

Berlin von oben
Beste Aussichten und neue Perspektiven auf das weihnachtliche Berlin und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bietet die neu eröffnete Dachterrasse des Humboldt Forums. Neben dem atemberaubenden Blick lässt sich im Dachrestaurant Baret auch feinste internationale Küche aus regionalen Zutaten genießen.

Weihnachtliche Lichtinstallationen im Berlin-Style

Winterlights
© Dark Matter
„Dark Matter – Winterlights“

Lichterglanz in Lichtenberg: Bis 23. Dezember verwandeln 200 leuchtende Tannenbäume die Dunkelheit in einen tanzenden Lichterglanz. Bei „Dark Matter – Winterlights“ wird es ab 16 Uhr weihnachtlich. In Kombination mit atmosphärischer Musik entsteht ein audiovisuelles Gesamterlebnis. Leuchtende Winterwelt im Tierpark: Millionen von Lichter hüllen den größten Tierpark Europas und das historische Schloss Friedrichsfelde in einen Sternenzauber und sorgen für eine funkelnde Atmosphäre im Osten Berlins. Tierisch musikalisch sind die Konzerte im Schloss Friedrichsfelde, wenn Klavier- und Kammermusik den historischen Ballsaal durchflutet. Christmas Garden Berlin: Bunte Illuminationen tauchen den Botanischen Garten bis 9. Januar in ein stimmungsvolles, winterliches Glitzermeer. Lichterzauber auf der Spandauer Zitadelle: Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Weihnachtsmarkt vom 26. November bis 23. Dezember mit weihnachtlich beleuchteten Gebäuden des historischen Ensembles.

Kunst-Hype: Crypto-Art und weitere sehenswerte Ausstellungen made in Berlin

Ausstellung Machine hallucinations: Nature Dream
© KÖNIG GALERIE, Foto: Roman März
Ausstellung "Machine hallucinations: Nature Dream" in der Galerie Koenig

In Berlin trifft man sie, die digital Artists, die mit ihren technischen Kunstwerken eine immer größer werdende Fangemeinde begeistern. Durch die NFT-Technologie (NFT: „non-funglibe Token“, zu dt. „nicht-austauschbare Token“) entstehen digitale Einzelstücke oder limitierte digitale Serien. Das neue und weltweit erste Urban-NFT-Museum „Game over  bespielen „Die Dixons“, die Macher der erfolgreichen „The Haus“-Ausstellung. Gemeinsam mit 60 Künstler*innen aus den Bereichen Graffiti, Tape-Art, Installation, Mapping und Augmented Reality zeigen sie eine Urban-Art-Ausstellung in einem alten Casino am Schöneberger Nollendorfplatz.

In der Kreuzberger Galerie König zeigt Refik Anadol, ein Wegbereiter für die noch seltene digitale NFT-Kunst, bis 17. Dezember in der farbenfrohen Einzelausstellung „Machine Hallucinations: nature dreams“ zwei NFT-Unikate und damit die Ergebnisse seiner ästhetischen Forschung an der Schnittstelle von menschlichem Bewusstsein, Umweltdaten und maschineller Intelligenz. So präsentiert der KI-Medienkünstler beispielsweise eine riesige Datenskulptur computergenerierte Naturpigmente in ständiger Bewegung.

Eine Ausstellung zur Corona-Kultur, „Corona Culture - What the fuck is happening?!“, zeigt bis 21. November, wie die Pandemie uns alle verändert hat und Wünsche und Sehnsüchte offenlegt. Die Arbeiten von mehr als 100 Künstler*innen aus rund 30 Nationen werden in der Alten Münze in Berlin-Mitte ausgestellt.

In der „PLATTE.Berlin“ in der Memhardstr. 8 am Alexanderplatz finden Ausstellungen, Workshops, Pop-up-Events und Showrooms statt. Das Projekt wurde von den Bezirken Mitte und Pankow ins Leben gerufen und stellt den Modeschaffenden aus Berlin ein breites Angebot an Unterstützung und Möglichkeiten zur Verfügung. 

In den Reinbeckhallen Berlin, einer Location an der Spree in Oberschöneweide zwischen Oberbaumbrücke und dem Flughafen BER, wird gemeinsam mit der Kunsthalle Rostock die umfangreiche Sonderausstellung „Kunst & Hallen – Kunstsinn über Mauern hinweg“ präsentiert. Bis zum 20. Februar 2022 sind Werke zeitgenössischer Künstler*innen zu sehen, u.a. Norbert Bisky, Leiko Ikemura, Ute & Werner Mahler, Maix Mayer, Andreas Mühe, Ramona Seyfarth, Chiharu Shiota und Sergei Tchoban.

Sehenswert ist auch das „Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst“ in Berlin-Neukölln mit aktuellen Ausstellungen wie die Videoarbeit „Good ended happily“ von Basir Mahmood oder die raumgreifende Installation von Alexandra Bircken im Kesselhaus.

Über 50 Weihnachtsmärkte in ganz Berlin

Weihnachtsmarkt Holzmarkt
© visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle
Wintermarkt "Heissa Holzmarkt"

Berlin hat die vielfältigsten Weihnachtsmärkte - von traditionell bis modern, von historisch bis alternativ. Eine kleine Auswahl gefällig? Mit luxuriöser Atmosphäre begeistert der WeihnachtsZauber am Gendarmenmarkt. Nostalgiefreunde, Rummelliebhaber und Eislauffans sind bei der Berliner Weihnachtszeit am Roten Rathaus richtig. Skandinavische Spezialitäten gibt es beim Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei, nostalgisches Ambiente beim Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt und faire und nachhaltige Produkte lassen sich auf dem Advents-Ökomarkt am Kollwitzplatz mit gutem Gewissen shoppen. Unsere ultimativen Tipps sind Berlins Indoor-Designweihnachtsmarkt „Weihnachtsrodeo“ am 11., 12. und am 18. und 19. Dezember sowie ab 26. November der „Heissa Holzmarkt“ – Wintermarkt an der Spree.

Alle Weihnachtsmärkte im Überblick hier

Weihnachtsgeschenke shoppen, die auffallen

Winterglanz am Kudamm
© visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen
Winterglanz am Kurfürstendamm

Berlin zeigt sich zur Adventszeit von der schönsten Seite und begeistert mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und Geschenkideen, die es sonst nirgendwo gibt.

Bei Ick bin Berliner gibt es Produkte aus kleinen Berliner Manufakturen und Werkstätten. Im NOW & THEN Concept Store for Local Designers finden Sie Mode, Schmuck und Accessoires von fünf talentierten Berliner Designerinnen. Oder lassen Sie es knallen und verschenken Sie Popcorn in außergewöhnlichen Sorten von der Berliner Popkornditorei Knalle.

Mehr Tipps zum Thema Weihnachtsshopping

 

Weitere Informationen
Noch mehr Inspirationen finden Sie in unserem visitBerlin-Blog.

Online behalten wir den Überblick für Sie und informieren über die derzeitige Situation in Berlin, über Lockerungen, Regeln und was in Berlin möglich ist. Bildmaterial finden Sie auf unserer Webseite im Downloadbereich und aktuelle Presseinformationen hier. Wenden Sie sich bei Fragen gern an uns.

Ihre Ansprechpartner

1636979214
1637672019