Feier mit prominenten internationalen Gästen auf der Berliner Museumsinsel

Zum Inhalt springen

Mauerfall-Jubiläum: Berlin und visitBerlin bedanken sich bei Partnern und Freunden aus aller Welt

Berlin, 8. November 2014 Mit Journalisten, Partnern und Geschäftsfreunden aus aller Welt feiert visitBerlin am Samstagabend im Bode-Museum das 25. Mauerfall-Jubiläum, mit dem damals die rasante Comeback-Story Berlins auf dem Weg zur Weltstadt begann. Unter den Gästen sind 120 Manager der internationalen Reise- und Kongressbranche, Airline-Chefs sowie Journalisten von Leitmedien aus Europa, den USA, Israel, Russland sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie alle haben dazu beigetragen, Berlin wieder auf die Landkarte internationaler Aufmerksamkeit zu setzen.

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin:"An diesem besonderen, sehr emotionalen Tag blicken wir mit Freunden und Partnern darauf zurück, wie die Berlinerinnen und Berliner diese einmalige historische Chance genutzt haben. Besonders stolz sind wir, dass heute Abend auch einige der stillen Helden der DDR Revolution dabei sind, denen wir alle so viel zu verdanken haben.“

Die Zeitzeugen Frank Ebert, Tom Sello, Dr. Olaf Weißbach und Christoph Ochs von der Robert-Havemann-Gesellschaft stehen den internationalen Gästen als Gesprächspartner zur Verfügung. Unter anderem berichten der Bürgerrechtler und letzte DDR-Außenminister Markus Meckel sowie der Journalist Peter Brinkmann von dem Tag, als die Mauer fiel. visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker und Kulturprojekte-Chef Moritz van Dülmen empfingen ihre Ehrengäste gemeinsam. Für das Dinner auf der Berliner Museumsinsel haben die Köche Daniel Achilles und Tim Raue ein Ost-West-Menü zusammengestellt.

Der Berliner Senat ist prominent durch die beiden Bürgermeister Frank Henkel, Michael Müller, Justizsenator Thomas Heilmann sowie den Chef der Senatskanzlei Björn Böhning vertreten. Zu den Gästen zählten außerdem der Friedensnobelpreis-Träger Muhammad Yunus, der britische Sänger Peter Gabriel und der US-Astronaut Ron Garan. Die internationalen Gäste halten sich insgesamt drei Tage in der Hauptstadt auf und nehmen auch an den Feierlichkeiten vor dem Brandenburger Tor teil.

1415466480
1500973248