Stabiler Aufwärtstrend: Fast 8 Prozent mehr Besucher im September

Zum Inhalt springen

Papstbesuch sorgt für volle Hotelbetten

Berlin, 10. November 2011 Der Besuch des Papstes und der Berlin-Marathon haben dem Berlin-Tourismus ein spätsommerliches Hoch beschert. Die Hotels und Pensionen der Stadt konnten sich im September über 955.700 Gäste und damit ein Plus von 7,6 Prozent freuen. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5 Prozent auf rund 2,1 Millionen.

Besonders viele Besucher reisten aus dem Inland in die deutsche Hauptstadt (+8,5%).
Auch die ausländischen Besucher zog es vermehrt nach Berlin. Rund 358.100 Ankünfte ermittelte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg – ein Plus von 6,1 Prozent. Die Übernachtungen wuchsen um 4,8 Prozent auf 878.000. Besonders beliebt war die deutsche Hauptstadt bei Besuchern aus Russland (+24,5 %), Polen (+16%) und den skandinavischen Ländern (Schweden: +15%, Finnland: +10%, Norwegen: +11,3%).

Im September standen den Gästen der deutschen Hauptstadt 773 Beherbergungsstätten mit rund 122.000 Betten zur Verfügung.

(1.016 Zeichen)

1320925200
1500973248