Aktuelle Besucherstatistik April: Im Ostermonat 10 Prozent mehr internationale Gäste

Zum Inhalt springen

Reisedestination Berlin weiter auf Wachstumskurs

Berlin, 11. Juni 2012 Mehr konnte im April kaum zusammenfallen: sommerliche Temperaturen, Ostern, Gallery Weekend, die Lange Nacht der Theater und Museen, das lange Wochenende vor dem 1. Mai. Dass Berlin im April ein starker Touristenmagnet war, spiegeln die aktuellen Zahlen: Rund 922.500 Gäste aus dem In- und Ausland kamen in die deutsche Hauptstadt. Das waren 8,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute mitteilte, wurden fast 2,2 Millionen Übernachtungen gezählt (+ 8,5 Prozent).

Hohe Zuwachsraten bei internationalen Touristen

Rund 355.000 Besucher aus dem Ausland übernachteten 953.000 mal in Berlin – das ist ein Plus von 10,3 Prozent bei den Ankünften und 9,7 Prozent bei den Übernachtungen. Besonders hohe Steigerungen gab es bei Besuchern aus der Türkei (+61 Prozent), Luxemburg (+39 Prozent), Estland (+30 Prozent) und den Arabischen Golfstaaten (+30 Prozent).
Aus Deutschland kamen rund 568.000 Gäste (+7,6 Prozent), die rund 1.240.000 Nächte (+7,6 Prozent) in Berlin blieben.

Modernste Hotellandschaft Europas wächst weiter

Besuchern der deutschen Hauptstadt standen im April 777 Beherbergungsbetriebe von Low-Cost bis High-Class mit 123.849 Betten zur Verfügung (+ 4,4 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,4 Tage.

(1.566 Zeichen)

1339407480
1500973248