Rückgang im Inlandstourismus wegen später Osterfeiertage

Zum Inhalt springen

Tourismuszahlen im März weiterhin auf hohem Niveau

Berlin, 10. Mai 2011 Mit rund 729.000 Gästen und mehr als 1,6 Millionen Übernachtungen halten sich die Besucherzahlen der deutschen Hauptstadt im März 2011 weiterhin auf hohem Niveau. Dies hat das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute bekannt gegeben.

Eine positive Entwicklung lässt sich bei den Besuchern aus dem Ausland verbuchen: Ihre Zahl stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent (+ 0,4 % bei den Übernachtungen). Gäste aus Großbritannien, Italien und den USA waren bei den absoluten Zahlen die Spitzenreiter unter den internationalen Touristen.

Der Inlandstourismus hat dagegen um 1,6 Prozent bei den Besuchern bzw. um 4,8 Prozent bei den Übernachtungen abgenommen. Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Der Rückgang der Besucher aus Deutschland lässt sich dadurch begründen, dass die Osterfeiertage in diesem Jahr später lagen als gewohnt. Damit haben sich auch die Ferienzeiten im gesamten Bundesgebiet in den April verschoben.“

Im Schnitt haben Berlin-Besucher im März 2,2 Tage an der Spree verbracht. Ihnen standen insgesamt 116.200 Betten (+5,6 %) in rund 755 Berliner Beherbergungsstätten (+3,1 %) zur Verfügung.

(1.260 Zeichen)

1305027000
1500973248