Aktuelle Besucherstatistik im April: fast 20 Prozent mehr Übernachtungen

Zum Inhalt springen

Zu Ostern zweistelliges Wachstum im Berlin-Tourismus

Berlin, 9. Juni 2011 Das sonnige Osterwochenende im April hat Berlin einen neuen Tourismus-Rekord beschert. Die Zahl der Gäste im April stieg nach aktuellen Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg um 17 Prozent auf 846.200. Mit einer Zuwachsrate von 19,6 Prozent kletterten die Übernachtungszahlen in diesem Monat auf rund 2 Millionen. Im April standen 118.600 Betten in 764 Beherbergungsbetrieben zur Verfügung.

„Noch nie hatten wir in Berlin so viele Betten und so viele Hotels wie in diesem Jahr“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Und mit diesen Zuwächsen war der April einer der besten Monate überhaupt.“

Besonders hohe Wachstumsraten konnten bei den internationalen Besuchern verzeichnet werden: Rund 319.000 Gäste nächtigten 863.000 Mal in Berlin. Das entspricht einem Zuwachs von 23,4 Prozent bei den Ankünften und 26,6 Prozent bei den Übernachtungen. Besonders beliebt war die Stadt bei Touristen aus Österreich (+45,4 Prozent), Spanien (+32,3 Prozent) und der Schweiz (+30,3 Prozent).

Aus Deutschland kamen 526.600 Reisende (+13,5 Prozent), die 1,15 Millionen Nächte in der Hauptstadt verbrachten (+14,8 Prozent).

(1.280 Zeichen)

1307617260
1500973248