scroll down to content

Resilienz und Nachhaltigkeit 2020

Krisensituationen bieten meist auch neue Chancen für die Zukunft. visitBerlin hat sich im Corona-Jahr verstärkt den Themen Nachhaltigkeit und Resilienz gewidmet. Im Fokus standen dabei nachhaltiges Wirtschaften, eine zukunftsweisende Unternehmenskultur sowie angepasste und integrierte Management-Systeme. So wurden beispielsweise eine Nachhaltigkeitsstrategie für visitBerlin erarbeitet sowie die Initiative „Sustainable Meetings Berlin“, die die Partner der Berliner Event-Branche dabei unterstützt, sich nachhaltiger aufzustellen, weiter ausgebaut.

  

Bezirksberatungen 

In den zwölf Berliner Bezirken wurden Beratungen zur nachhaltigen Tourismusentwicklung angeboten und durchgeführt. So haben sich einige Bezirke aufgemacht, ein bezirkseigenes Tourismuskonzept bzw. Leitbild zu erarbeiten. Nachhaltigkeit und Stadtverträglichkeit spielen dabei eine große Rolle. Zudem unterstützen die MitarbeiterInnen von visitBerlin die touristische Produktentwicklung und tragen dazu bei, einen Tourismus zu etablieren, der die Berlin-Gäste anspricht und einlädt, aber gleichzeitig die Lebensbedingungen der BerlinerInnen nicht einschränkt.  Dabei gab es zu Berlin. Auch das. viele Anknüpfungspunkte.

  

Qualifizierungsangebot 

Auf der Grundlage der 2019 erfolgreich durchgeführten Nachhaltigkeitsseminare für die touristischen Partner der Stadt wurde 2020 in ein neues Konzept entwickelt, wie die Themen Nachhaltigkeit und Resilienz für die Akteure der Tourismus- und MICE-Branche aufbereitet werden können. Die für 2021 geplante E-Learning-Plattform „TourismusHub“ bietet perspektivisch den passenden Rahmen für ein professionelles und zeitgemäßes Qualifizierungsangebot zu den Themen Resilienz und Nachhaltigkeit. 

  

Sustainable Meetings Berlin 

Das Berlin Convention Office hat die Angebote der 2019 gelaunchten Initiative und Plattform für eine nachhaltige Transformation der Berliner Veranstaltungsbranche Sustainable Meetings Berlin fortgeführt und weiter ausgebaut. 

Interessierte Eventplanende wurden in spezifischen Beratungsgesprächen bei der nachhaltigeren Planung ihrer Veranstaltung unterstützt und an zertifizierte Dienstleistende vermittelt. Gleichwohl wurde für die wachsende Community engagierter Berliner Veranstaltungsdienstleistender Meetups, Workshops und Arbeitsgruppen organisiert und durchgeführt. Der wichtige Erfahrungsaustausch wurde trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im virtuellen Raum fortgeführt und von den Partnern positiv angenommen. Außerdem haben sich weitere Partner-Unternehmen durch Sustainable Meetings Berlin zertifizieren lassen. 

Im Herbst konnte zudem dank des MICE-Konjunkturpakets des Berliner Senats eine Förderung im Rahmen des sogenannten Sustainable Partner-Programms gestartet werden. Sie beinhaltet die kostenfreie Unterstützung und Vorbereitung Berliner Unternehmen durch verschiedene Module auf dem Weg zum ebenfalls kostenfreien Audit des Managementsystems Sustainable Meetings Berlin.  

  

Beitritt zum Global Destination Sustainability Movement 

Um Berlins Ausrichtung als nachhaltige Destination weiter voranzutreiben und sich auch international zu vergleichen und positionieren, ist visitBerlin stellvertretend für die Stadt Berlin und mit Unterstützung des Berliner Senats Mitglied des Global Destination Sustainability Movement geworden. Dieser globale Zusammenschluss von Destinationen dient dem Erfahrungsaustausch, Vergleich und der gemeinsamen Weiterentwicklung der nachhaltigen Destinationen. 2021 wird Berlin dazu dann erstmals im dazugehörigen globalen Ranking, dem Global Destination Sustainability, Index gelistet. Weitere Informationen.

  

Nachhaltigkeitsstrategie visitBerlin 

Auch nach innen gerichtet hat sich visitBerlin mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt und die intensive Arbeit an einer Nachhaltigkeitsstrategie für das Unternehmen gestartet. So sollen weitere Potenziale aufgedeckt und die vielen verschiedenen bestehenden Aktivitäten gebündelt und noch zielgerichteter durchgeführt und ausgebaut werden. 

1611673552
1617006990