scroll down to content

Unterstützung unserer touristischen Partner in Corona-Zeiten

visitBerlin als zuverlässiger Begleiter in der Krise

Die Corona-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf den Tourismus in Berlin. 2020 stand die Information zum Infektionsgeschehen und die Begleitung der touristischen Unternehmen durch die Krise im Fokus der Partner-Arbeit von visitBerlin. Direkt zu Beginn der Pandemie hat sich visitBerlin dafür digital neu aufgestellt, um die Partnerinnen und Partner unter den neuen Voraussetzungen zu unterstützen und zu informieren. 

Auf der Corporate-Webseite wurden unmittelbar zu Beginn des ersten Lockdowns umfangreiche Informationsangebote geschaffen und fortlaufend aktualisiert. Dazu zählten etwa Informationen zu den wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen des Landes Berlin und später des Bundes. Außerdem wurden von visitBerlin erstelle Hochfahrpläne und Zukunftsszenarien für den Berlin-Tourismus geteilt. Ab Mai 2020 bündelte die Webseite der Initiative Tourismus- und Veranstaltungswirtschaft: Gemeinsam. Für Berlin. die wichtigsten Informationen zum Pandemie-Geschehen und zu Aktivitäten von visitBerlin.

Rund 40.000 Aufrufe verzeichneten die Corona-Webseiten auf about.visitBerlin.de mit zweisprachigen B2B-Serviceinformationen für Partner*innen. Parallel dazu wurde eine gleichnamige Gruppe im B2B-Netzwerk LinkedIn gegründet. Ergänzt wurde die Partner-Arbeit im Krisenjahr durch einen regelmäßigen Partner-Call via Skype mit Akteuren aus dem Tourismussektor. Weitere aktuelle Partner-Nachrichten von visitBerlin wurden direkt via Newsletter kommuniziert. Eine Hotline für die Hotel-Partner im ersten Lockdown bot einen weiteren zuverlässigen Kontakt in der Krise. Um die Situation, in der sich die Partner befinden, besser zu verstehen, gab es darüber hinaus mehrfache Abfragen bei den Partnern aus Hotellerie, Kultur und Attraktionen zum Stimmungsbild bezüglich der Geschäftslage und Buchungslage.

Online-Infoveranstaltungen: Ergänzt wurde die Partner-Arbeit im Krisenjahr durch neue Formate

  • Veranstaltung: Leitfaden für sicheres Tagen, 15. Juni 2020  
  • Veranstaltung: Aktivitäten der Fachbereiche von visitBerlin, 21. und 23. Juli 2020 
  • Veranstaltung: Marktforschung – Einblick über Veränderungen im Reiseverhalten und aktuelle Nachfrage der deutschen Reisenden, 22. und 24. September 2020 

Erste visitBerlin@digital-Veranstaltung   

Die Netzwerkveranstaltung visitBerlin@digital im September war das erste hybride Großevent von visitBerlin dieser Art. visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker gab den mehr als 350 Teilnehmer*innen aus der gesamten Tourismus- und Kongressbranche sowie Politik und Wirtschaft einen Rückblick auf das laufende Jahr und einen Ausblick auf die kommenden Monate. Es folgten Präsentationen zu visitBerlin-Projekten wie dem Public Ticket Solution. Ergänzt wurde das Event durch einen Vortrag von Matthias Brückner von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe zum Thema „Außerordentliche Wirtschaftshilfen des Bundes“. 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die virtuellen Messestände der visitBerlin-Abteilungen. Die digitale Eventplattform bot Netzwerkmöglichkeiten für einen Austausch der Partner*innen untereinander und mit den visitBerlin Mitarbeitern.   

1613584056
1617006770