Zum Inhalt springen

Was macht die Veranstaltungsbranche aus?

Stimmen aus Berlins Veranstaltungsbranche

Es wäre hilfreich, die Veranstaltungsbranche als Wirtschaftszweig ernst zu nehmen. Stellen wir uns nur eine Welt ohne Begegnung, ohne Austausch und damit ohne Veranstaltungen vor.

Marc Mundstock, Geschäftsführer AXICA
Marc Mundstock ©  AXICA, Foto: Thomas Rafalzyk

Marc Mundstock, Vorsitzender des visitBerlin Convention Partner e.V. und Geschäftsführer des AXICA Kongress- und Tagungszentrums am Pariser Platz 3

Was wünschen Sie sich für Berlins MICE-Branche in den nächsten Monaten? Was muss passieren, dass die Veranstaltungswirtschaft wiederbelebt wird?
Wiederbelebung klingt nach klinisch tot, sind wir aber noch nicht, aber wir haben einige Krankheiten: schlechtes Image als Arbeitgeber, schlechte Organisation als Interessenvertretung, Fachkräftemangel und allgemeine Geringschätzung. Es wäre hilfreich, die Branche als Wirtschaftszweig ernst zu nehmen. Diese junge Branche weiß allerdings auch oft selbst nicht, welchen Wert sie hat. Wirtschaftlich, aber eben auch welchen gesellschaftlichen Wert sie hat. Stellen wir uns eine Welt ohne Begegnung, ohne Austausch und damit ohne Veranstaltungen vor. Die Bedeutung der Begegnung wird unterschätzt, genau wie der wirtschaftliche Wert von Veranstaltungen. Nehmen wir uns selbst ernst, werden wir auch von anderen ernst genommen.  Nur wenn man etwas wirklich ernst nimmt, kämpft man darum.

Aktuell erleben wir einen starken Nachhol-Effekt im MICE-Sektor. Welche Strategien braucht das MICE-Geschäft ab Herbst?
Genau, es braucht eine Strategie – kein „weiter so“. Die nächste Krise steht uns bevor, Stichwort Inflation, Arbeitskräftemangel und Nachhaltigkeit. Sollte sich Berlin die wirtschaftliche Wichtigkeit der Veranstaltungswirtschaft erhalten wollen, braucht es klare Anreize für Kunden in die Stadt zu kommen, mittelfristige Planbarkeit und vor allem die Sicherheit, dass die Dienstleistungsketten stabil bleiben. Es braucht eine/n Beauftragte/n für die Veranstaltungswirtschaft im Senat, einen ständigen Beirat aus dem breiten Spektrum der Branche, Unterstützung für das visitBerlin Berlin Convention Office und einen ständigen, konstruktiven Stakeholderdialog, um Kunden nachhaltig für unsere Stadt zu gewinnen. Dabei sollte Berlin daraufsetzen, die glaubwürdigste nachhaltige Veranstaltungsmetropole Europas zu werden.

Was macht die Weltstadt Berlin für Sie besonders?
Dass Berlin keine Weltstadt ist. Berlin ist aber mit Sicherheit eine der charmantesten Metropolen der Welt. Der Menschen wegen. Der vielen Unzulänglichkeiten wegen. Der „jugendlichen“ Naivität wegen, der Kreativität wegen, der Chancen wegen, der kurzen Wege wegen und der fehlenden Visionen wegen. Berlin hat die Strahlkraft einer wechselvollen Geschichte und damit die Chance und Verpflichtung Zukunft mitzugestalten. Wir müssen es nur wollen.

Zurück zur Übersicht

1654764674
1654773838