Rixdorf, Neukölln

Der Comenius-Garten ist eine öffentliche Gartenanlage, die nach dem Werken von Johann Amos Comenius gestaltet ist. Der Philosoph und Pädagoge Comenius hat sich im 17. Jahrhundert für eine Reform der Erziehung eingesetzt, seine Thesen sind noch heute Teil des Bildungssystems. Der Rundgang durch den Garten zeichnet den Lebensweg des Menschen nach, der nach Comenius mehrere Schulen durchläuft. Verschiedene Pflanzen stehen für die einzelnen Stationen des Lebensweges. Der Comenius-Garten ist reich an Pflanzen, die sonst in dieser Fülle kaum in städtischen Anlagen zu finden sind. Zugleich ist der Garten ein beliebter Treffpunkt für die Nachbarschaft.

Rixdorf, Neukölln

Auf der Spree mit der "Berliner Welle"

Die Oberbaumbrücke in Berlin verbindet als Teil des Innenstadtrings die Ortsteile Kreuzberg und Friedrichshain über die Spree und liegt zwischen der Elsenbrücke und der Schillingbrücke. Sie ist das Wahrzeichen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.

Auf der Spree mit der "Berliner Welle"

Plateau Wasserspeicher Kollwitzplatz

Der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute Wasserturm war eine der ersten Wasserversorgungsanlagen Berlins und wird bis heute von vielen Berlinern nur liebevoll „Dicker Hermann“ genannt.
Der Platz rund um den Wasserturm ist seit 1915 eine öffentliche Grünanlage.
Dank der zahlreichen Straßencafés und Bars in der Umgebung herrscht hier zudem eine Atmosphäre purer Gelassenheit, die zum Verweilen einlädt und die entspannte Gemütlichkeit des Augenblicks genießen lässt.

Plateau Wasserspeicher Kollwitzplatz

Landschaftspark Rudow-Altglienicke

Mit der rund 64 Hektar großen Grünanlage werden die beiden Ortsteile Rudow (ehemals: West-Berlin) und Altglienicke (ehemals: Ost-Berlin) im Berliner Süden verbunden. Damit soll der durch den Bau der Autobahn 113 entstandene Eingriff in die Natur ausgeglichen werden. Der Mauerstreifen ist nun ein Landschaftspark, wo man Laufen, Radeln, Skaten und Reiten kann. Auf den Weiden stehen im Sommer Wasserbüffel.

Landschaftspark Rudow-Altglienicke

Wannseeterrassen

Steglitz-Zehlendorf, Wannsee, Wannseeterrassen, Restaurant

Wannseeterrassen

Oberbaumbrücke im Frühling

Oberbaumbrücke, Frühling, Friedrichshain

Oberbaumbrücke im Frühling

Im Tierpark Berlin - das Schloss Friedrichsfelde

Das Schloss Friedrichsfelde ist ein im frühklassizistischen Baustil gestaltetes Schloss im Tierpark Berlin. Der Tierpark Berlin ist einer der beiden Zoologischen Gärten in Berlin. Er liegt im Ortsteil Friedrichsfelde des Bezirks Lichtenberg und ist mit 160 Hektar Fläche der größte Landschaftstiergarten in Europa. Im Tierpark leben knapp 8.000 Tiere aus über 650 verschiedenen Arten.

Im Tierpark Berlin - das Schloss Friedrichsfelde

Marzahn, Ahrensfelder Berge

Marzahn, Ahrensfelder Berge, Fernsehturm

Marzahn, Ahrensfelder Berge

Blütenpracht am Brandenburger Tor

Der Pariser Platz mit Brandenburger Tor im Frühjahr

Blütenpracht am Brandenburger Tor

Havelradweg Spandau

Spandau, (parallel zum Havelradweg), Ernst-Liesegang-Ufer, Radfahren

Havelradweg Spandau

Rund um den Müggelsee

Koepenick, Mueggelsee, Mueggelspree, Restaurant Neu-Helgoland

Rund um den Müggelsee

Ausflug zum Wannsee

Fhrradausflug mit der Familie

Ausflug zum Wannsee

Kreuzberg, Landwehrkanal

Kreuzberg, Landwehrkanal, Urbanhafen

Kreuzberg, Landwehrkanal

Die Müggelspree in Friedrichshagen

Vom Schiffsanleger in Friedrichshagen blickt man auf eine leicht verwilderte Halbinsel, die von Müggelsee und Müggelspree begrenzt wird. Auf der gegenüberliegenden Seite, welche man über den Spreetunnel erreicht, befindet sich der Berliner Stadtforst "Kämmereiheide" mit dem Müggelschlösschenweg mit Badestelle und Bootshaus. Von hier gelangt man auch am Ufer des Müggelsees entlang zu den Gaststätten am südlichen Ufer bis nach Müggelheim.

Die Müggelspree in Friedrichshagen

Wannseeterrassen

Steglitz-Zehlendorf, Wannsee, Wannseeterrassen, Restaurant

Wannseeterrassen

Volkspark Friedrichshain

Der Volkspark Friedrichshain ist ein Erholungsgebiet im Berliner Ortsteil Friedrichshain. Er entstand 1846 als erste kommunale Grünanlage Berlins. Er grenzt im Norden an das Bötzowviertel im Ortsteil Prenzlauer Berg.

Volkspark Friedrichshain

am Landwehrkanal

Paddeltour im Landwehrkanal

am Landwehrkanal

Fahrradtour zur Glienicker Bruecke

Die Glienicker Brücke über die Havel zwischen Berlin und Potsdam verbindet im Verlauf der Bundesstraße 1 die Königstraße (Berlin-Wannsee) mit der Berliner Straße in der Berliner Vorstadt von Potsdam. Ihren Namen verdankt die Straßenbrücke dem in der Nähe gelegenen ehemaligen Gut Klein Glienicke, an dessen Stelle heute das Schloss Glienicke liegt.
Quer über die Brückenmitte verläuft die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Berlin bzw. die Stadtgrenze zu Potsdam. Während der Zeit der Deutschen Teilung erlangte die Glienicker Brücke weltweite Bekanntheit durch den am 11. Februar 1986 spektakulär inszenierten dritten und letzten Agentenaustausch.

Fahrradtour zur Glienicker Bruecke

Rummelsburger See

Lichtenberg, Rummelsburger See, Citymarina, Hafen

Rummelsburger See

Berlin Sommer

junge Leute relaxen auf der Insel der Jugend

Berlin Sommer

Kanufahrer

Kanufahrer auf dem Landwehrkanal

Kanufahrer
Placeholder image