Zum Inhalt springen

Interview mit Roy J. Noack, Geschäftsführer Immanuel-Krankenhaus GmbH

In unserer Serie stellen wir Partner unserer Initiative Berlin Health Excellence und deren Aktivitäten im Medizintourismus vor. Heute: Roy J. Noack, Geschäftsführer Immanuel-Krankenhaus GmbH.

Wir wollen uns im Rahmen des Berlin Health Excellence Netzwerkes gerne an weiteren Maßnahmen beteiligen und planen [..] weitere Aktivitäten für die Gewinnung internationaler Kontakte und Patienten.

Roy J. Noack, Berlin
Portrait Roy Noack Immanuel Krankenhaus ©  Immanuel Diakonie GmbH, Foto: Edgar Zippel

In welchem Bereich hat das Immanuel Krankenhaus mit internationalen Patienten und deren Begleitpersonen zu tun? Und was ist hierbei Ihre persönliche Aufgabe?

Das Immanuel Krankenhaus Berlin mit seinen beiden stationären Standorten im Südwesten (Wannsee) und Nordosten (Buch) von Berlin sowie dem ambulanten Standort in Berlin-Zehlendorf gehört mit der Rheumatologie und der Naturheilkunde jeweils zu den größten Fachabteilungen Deutschlands. Ergänzt wird das internistische Angebot durch die Rheumaorthopädie mit zertifiziertem Endoprothetikzentrum sowie einer spezialisierten Hand-, Ellenbogen- und Schulterchirurgie. Ich bin als Geschäftsführer zuständig für die organisatorischen Rahmenbedingungen, die Abstimmung mit den jeweiligen Chefärzten, die Prozessbeschreibung und die Organisation der Kostenvoranschläge.
 
Welche Besonderheiten bietet das Immanuel Krankenhaus den internationalen Patienten/Begleitpersonen?

Mit Prof. Andreas Michalsen für die Naturheilkunde und Prof. Andreas Krause für die Rheumatologie haben wir zwei sowohl national als auch international renommierte Spezialisten in ihren jeweiligen Fachgebieten. In den ambulanten und stationären Bereichen bieten wir unseren Patienten über die exzellente ärztliche, pflegerische und therapeutische Versorgung hinaus in unseren Komfortzimmern und in unserer Privatpraxis ein besonders ansprechendes Ambiente. Des Weiteren zeichnet uns die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachabteilungen mit kurzen Wegen zu unterschiedlichen Experten und ganzheitlicher Versorgung der Patienten aus.
 
Planen Sie neue Maßnahmen im Bereich Medical Tourism? Oder teilen Sie mit uns Ihre Visionen?

Wir wollen uns im Rahmen des Berlin Health Excellence Netzwerkes gerne an weiteren Maßnahmen beteiligen und planen mit den weiteren Kliniken der Immanuel Diakonie, dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg und der Immanuel Klinik Rüdersdorf weitere Aktivitäten für die Gewinnung internationaler Kontakte und Patienten.

Gelangen Sie hier zu zu den Standorten der Immanuel Diakonie auf berlin-health-excellence.com

 

Weitere Informationen

Mehr zu Berlin als Gesundheitsmetropole und zur Initiative Berlin Health Excellence von visitBerlin auf about.visitberlin.de/berlin-health-excellence

1509963219
1527104599