Zum Inhalt springen

Partnerbetreuung 2017

Starke Partnerschaften in Berlin

Das Jahr 2017 stand für visitBerlin im Zeichen einer nachhaltigen engagierten Zusammenarbeit mit den touristischen Leistungsträgern und Kultureinrichtungen der Stadt, mit den visitBerlin-Partnerhotels sowie mit den Partnern der Sportmetropole Berlin. Immer größer werdende Bedeutung hat zudem die langjährige Zusammenarbeit mit den zwölf Berliner Bezirken.

Im Zuge des Launch der Unternehmens-Website wurde in 2017 das Partnerportal partner.visitBerlin.de optimiert, auf dem sich bestehende und potenzielle Partner über Kooperations- und Betreuungsmaßnahmen von visitBerlin gebündelt informieren können.

Im Rahmen der Marketingsäulen des visitBerlin Partnerhotels e.V. wurden verschiedene Maßnahmen entsprechend der Zielgruppen entwickelt und realisiert. Eine Auswahl der umgesetzten Projekte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit mit den Partnern sind verschiedene etablierte Veranstaltungsformate:

 

visitBerlin@ im Spindler & Klatt am 22.6.2017

Die visitBerlin@ hat mittlerweile lange Tradition und ist DIE Veranstaltung für die touristischen Leistungsträger in Berlin. Auf dieser einmal jährlich stattfindenden Veranstaltung werden die Partner über die Tourismusentwicklung Berlins, über Jahreshighlights sowie über anstehende Projekte von visitBerlin informiert. Wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung ist das sich an die Präsentation anschließende Networking für das persönliche Kennenlernen und Austauschen. In 2017 haben über 300 Berliner Partner teilgenommen.

 

Business Speed Datings

Das Business Speed Dating ist ein Veranstaltungsformat, mit dem visitBerlin eine Plattform geschaffen hat, die es den touristischen Leistungsträgern der Stadt ermöglicht, sich effizient miteinander zu vernetzen. In 2017 wurden zwei SpeedDatings mit je ca. 50 touristischen Partnern durchgeführt.

Die Berliner Kulturszene

Babylon-Berlin Preview im Zoo Palast ©  visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius
Preview-Abend „Babylon Berlin“: Produzent Stefan Arndt und Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin

Im kulturellen Bereich lagen die Schwerpunkte 2017 auf der Eröffnung des Pierre Boulez Saal, der Wiedereröffnung der Staatsoper, auf dem Reformationsjubiläum, dem Kirchentag und der nationalen Sonderausstellung im Martin Gropius-Bau. Geprägt vom Lutherjahr lag ein weiterer Fokus auf den Angeboten rund um die IGA2017.

Mit Spannung wurde das neue Programm des Berliner Ensembles unter Oliver Reese erwartet. Er steht stellvertretend für eine Reihe von Neubesetzungen an der Spitze von Berliner Kulturinstitutionen, die in den nächsten Jahren die Berliner Kulturlandschaft prägen werden.

Der Filmstart von Babylon Berlin wurde nicht nur im Rahmen der Städtepartnerschaft Los Angeles – Berlin zur einer rauschenden Präsentation Berlins genutzt, sondern nimmt den historischen Mythos auf und verknüpft ihn mit dem aktuellen Veranstaltungsangebot im hier und heute. Zudem begrüßte visitBerlin gemeinsam mit Stefan Arndt, Produzent von X-Filme, am 11. Oktober - zwei Tage vor dem offiziellen Start der neuen Serie „Babylon Berlin“ - 150 geladene Gäste im Zoo Palast zu einem exklusiven Preview-Abend.

Mit dem Relaunch des Internetauftritts visitBerlin.de  im Juni 2017 wurde dem Veranstaltungsangebot Berlins einen Facelift verpasst und eine neue Bühne geboten. Täglich werden hier rund 5.000 Veranstaltungen mit mehr als 20.000 Terminen im Vorlauf zur Verfügung gestellt. 

Mit dem Neuaufbau des Veranstaltungskalenders und seiner Unterformate konzentriert sich die Arbeit der Kulturabteilung auf die Dienstleistung Ticketing. Weitere Verträge mit einzelnen Häusern, wie der Berlinischen Galerie oder Ticketanbietern wie Reservix und Ticketmaster konnten auch für den Vertriebskanal visitberlin.de geschlossen werden.

Kombiprodukte aus Fahrkostenanteil und Kulturangeboten wie die Berlin WelcomeCard all inclusive wurden in den Markt eingeführt. Der Berliner Museumspass steht seit 2017 digital zur Verfügung.

Seit 2008 unterstützt visitBerlin Berliner Kultureinrichtungen  mit dem Besucherforschungsprogramm KulMon. Auf einer onlinebasierten Plattform stehen den sich beteiligenden Einrichtung 280.000 aufbereitete Interviews zur Verfügung. Im Juni  2018 wird das Kulturmonitoring erneut ausgeschrieben. Mit neuen Modulen und Angeboten soll es sich dann auch für Leistungsträger aus dem Non-Culture-Bereich öffnen.

Zwölfmal Berlin: Betreuung und Kooperationen mit den Berliner Bezirken

Auch im Jahr 2017 wurde die enge Zusammenarbeit mit den zwölf Berliner Bezirken weitergeführt. So fanden im Januar und September die Austausch-Runden unter dem Titel „Bezirke im Dialog mit visitBerlin“ statt. Gastgeber im Januar war Friedrichshain-Kreuzberg und im November traf sich die Runde passend zur IGA 2017 in Marzahn-Hellersdorf.

Im Fokus stand die Zusammenarbeit mit dem Tourismusmarketing in einzelnen Bezirken und dessen Unterstützung. Von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe erhielten die Bezirke City-Tax-basierte Fördermittel, mit denen sie verschiedene tourismus- und infrastrukturfördernde Projekte durchführen konnten. Diese wurden vorab mit visitBerlin abgestimmt. Die Kooperation mit den einzelnen Berliner Bezirken ist von größter Bedeutung, um einen nachhaltigen Tourismus und die Akzeptanz der Bevölkerung zu stärken.

Berliner Sportvermarkter

2017 war Berlin Austragungsort sportlicher Großveranstaltungen von internationalem Renommee: vom Internationalen Deutschen Turnfest im Juni über die Europameisterschaft im Blindenfußball im August bis hin zur Bahnrad-Europameisterschaft im Velodrom Berlin im Oktober. visitBerlin kooperierte eng mit den Sport-Akteuren und begleitete alle diese Events.

Bereits zum vierten Mal organisierte visitBerlin den „Empfang zum Saisonauftakt der Sportmetropole Berlin“, eine Netzwerk-Veranstaltung für den Berliner Spitzensport,  zu der über 400 Gäste aus der Berliner Wirtschaft, Sportverbänden und -vereinen, sowie Vertreter wichtiger Institutionen am 29. August 2017 im Stadion an der Alten Försterei zusammenkamen. Den Höhepunkt an diesem Abend stellte der gemeinsamer Auftritt aller Trainer der sechs Berliner Proficlubs 1. FC Union Berlin, ALBA Berlin, Berlin Recycling Volleys, Eisbären Berlin, Füchse Berlin und Hertha BSC dar.

visitBerlin betreut die Webseite berlin-sportmetropole.de und die Facebook-Seite facebook.com/berlinsportmetropole.

1523440520
1528265309