scroll down to content

Neue Kampagne sensibilisiert für Corona-Regeln

  • Kampagne soll BesucherInnen und Gastronomen für Hygienemaßnahmen gewinnen
  • Vorbeugung einer Verschärfung der aktuellen Maßnahmen
Pressetermin Gastro-Kampagne
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius
Ramona Pop (m.), Burkhard Kieker (l.) und Christian Andresen (r.) präsentieren Kampagnen-Motive

Berlin, 14. September 2020 Berlin sicher über Herbst und Winter bringen. So lautet das Ziel der neuen Sensibilisierungskampagne für die Corona-Regeln. Im Vergleich zu anderen Metropolen weltweit ist Berlin bislang verhältnismäßig gut durch das bisherige Infektionsgeschehen gekommen. Damit dies auch in den kommenden Monaten so bleibt, hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gemeinsam mit visitBerlin eine Kampagne ins Leben gerufen. Alle BerlinerInnen und BesucherInnen sowie die Gastronomie sollen dafür sensibilisiert werden, Berlin als sichere Destination zu erhalten – im eigenen Interesse.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Die Gastronomen sorgen Tag für Tag dafür, dass sich Berliner und Gäste in unserer Stadt auch in Zeiten der Krise willkommen und sicher fühlen, eine kulinarische Vielfalt genießen können und Berlin für alle lebenswert bleibt. Wir dürfen die bisherigen Erfolge im Umgang mit der Pandemie – zu denen auch die Gastronomen tagtäglich beitragen – nicht aufs Spiel setzen. Gemeinsam bringen wir Berlin sicher durch den Herbst und Winter. Mit der neuen Kampagne, die sich an Berlinerinnen und Berliner, Gäste der Stadt und Gastronomen gleichermaßen richtet, wollen wir mit Berliner Humor auf die Abstands- und Hygieneregeln aufmerksam machen.“

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Das Angebot Berlins an interessanten Restaurants, Bars und Kneipen ist legendär. Das möchten wir gemeinsam erhalten. Der erhobene Zeigefinger kommt in Berlin nicht gut an. Deshalb wollen wir die BerlinerInnen mit ihrem eigenen, trockenen Humor abholen.“

Der Start erfolgt noch in dieser Woche auf digitalen Werbetafeln. Standorte sind unter anderem an der Warschauer Straße, am Rosenthaler Platz, am Hackeschen Markt, an der Kastanienallee und am Alexanderplatz.

Eine erste Auswahl der Sprüche finden Sie auf unserer Presse-Webseite. Zusätzlich werden die zentralen Akteure gemeinsam mit den entsprechenden Branchenvertretern direkt und persönlich angesprochen. So soll weiterhin die Gesundheit von Gastronomen und Gästen geschützt werden.

Nützliche Inhale

1599824286
1600262902