„Nutzerzahlen belegen internationale Sympathie Berlins“

Zum Inhalt springen

visitBerlin erreichte über 400 Millionen Internetnutzer mit Live-Berichterstattung zum Mauerfall

Berlin, 10. November 2014 visitBerlin hat mit der Berichterstattung über die Feiern zum 25. Jubiläum des Mauerfalls weltweit mehr als 400 Millionen Internetnutzer erreicht. Unter den Hashtags #Bln25YearsLater und #fotw25 hatte das Social-Media-Team von visitBerlin umfassend und in Echtzeit über die Höhepunkte zur Veranstaltung des Jahrzehnts berichtet.

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Die Menschen in aller Welt waren begeistert von den Bildern der Lichtgrenze und wollten live dabei sein. Die Nutzerzahlen belegen die internationale Sympathie Berlins.“

Allein auf Twitter erreichte die Nachricht zu den elf besten Orten, um den Aufstieg der Ballons zu sehen, 17,4 Millionen Nutzer; das Kurzvideo über die Lichtshow am Brandenburger Tor sahen 16,3 Millionen Nutzer. Ein kurzes Video über den Auftritt des Berliner Techno-DJ Paul Kalkbrenner am Brandenburger Tor erreichte auf Facebook über eine Million Fans.

Unter dem Motto „Real Time Storytelling“ kommunizierte das Team auf Twitter (@visitBerlin) sowie Facebook (Berlin und visitBerlin) live von den wichtigsten Orten des Mauerfall-Jubiläums. Die Nutzer konnten so in den vergangenen Tagen über Fotos, Kurzvideos und Blogbeiträge verfolgen, was gerade in Berlin geschah.

Die große Reichweite kam zustande, weil sich viele der visitBerlin-Beiträge viral weiterverbreiteten.

1415634600
1500973248