Zum Inhalt springen

Pressearbeit für die Kongress-Destination Berlin 2017

Q Berlin Questions ©  visitBerlin, Foto: Uwe Steinert

Im Fokus der Pressearbeit für die Kongress-Destination Berlin stand die neue Konferenz Q Berlin Questions im Oktober. Zwei Pressetermine – ein Hintergrundgespräch sowie eine exklusive Presse-Vorschau unmittelbar vor Start der Q – platzierten Q Berlin Questions erfolgreich in der Berliner Tagespresse und den nationalen Kongress-Fachmedien. An der Konferenz am 19. und 20. Oktober im Schiller Theater nahmen mehr als zehn Journalisten teil. Dazu zählten internationale Medien wie die New York Times.

Mit 14 versendeten Pressemitteilungen, rund 30 redaktionellen Beiträgen sowie zahlreichen beantworteten Interviewanfragen war das Berlin Convention Office (BCO) darüber hinaus in der regionalen Presse und den Fachzeitschriften der MICE-Branche weltweit präsent. Insgesamt konnten rund 16 Millionen Menschen erreicht werden. Zu den wichtigsten PR-Themen zählten dabei der Relaunch des Webauftritts convention.visitBerlin.de im Januar, die Kommunikation der Kongress-Statistik 2016 im Februar 2017, das aktuelle Ranking der ICCA im Mai und der Meeting Place Berlin Mitte Juli.

Um das Berlin Convention Office stärker in den sozialen Medien zu platzieren, wurde im März der Blog „Berlin Meetings“ gelauncht. Er informiert unter anderem über Berliner Branchen-Trends, neue Locations in der Hauptstadt und stellt Services sowie Marketingaktivitäten des Berlin Convention Office vor. Durch gezielte Kampagnen auf dem Twitter-Kanal „@BerlinMeetings“ wurden nicht nur Produkte wie „MEET+CHANGE“ und der „Berlin Speakers Pool“ erfolgreich platziert, sondern auch die Klickzahlen für den „Meeting Guide Berlin“ deutlich erhöht.

1523369149
1524054220