scroll down to content

#AugenAufBerlin

Die Gemeinschaftsinitiative Service in the City hat die Aktion #AugenAufBerlin ins Leben gerufen, um zu zeigen, dass es bereits eine Vielzahl von Ideen und Projekte gibt, bei denen  Menschen zusammen finden, die unsere Stadt nachhaltig lebenswerter machen – sowohl für die Bewohner als auch für die Besucher. Ziel von #AugenAufBerlin ist es, die Augen zu öffnen und ein Bewusstsein zu schaffen für  die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen, #AugenAufBerlin möchte zum Mitdenken  sowie Mitmachen anregen und das bürgerliche Engagement fördern.

Viele Berliner setzen sich jeden Tag dafür ein, dass unsere Stadt noch lebenswerter wird. Und jeder kann selbst aktiv werden, denn nur wenn alle Eigenverantwortung übernehmen, kann die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Berlin erhöht werden.

Im Jahr 2015 ging es los, durch Live-Events wurden Berliner und Berlin-Besucher zum Mitmachen animiert. Wie? Das alte rostige Fahrrad vor der Haustür, die marode Parkbank oder achtlos liegengelassener Müll wurden mit Holzaugen beklebt und bekamen so als kleines Kunstwerk Aufmerksamkeit. Schnell ein Foto gemacht und mit #AugenAufBerlin bei Instagram, Twitter oder Facebook hochgeladen. Nach den Aktionstagen wurden die hölzernen Augenpaare wieder entfernt.

In 2016 bezog #AugenAufBerlin Schüler mit ein: Weiterführende Berliner Schulen konnten für eigene Projekte kostenlose Einsteigerpakete bestellen. Diese beinhalteten Augenpaare aus Holz und ein Erklärplakat zur Aktion. Die Schüler sollten mit den Augenpaaren auf die notwendige Pflege des Stadtbilds hinweisen und Berliner Orte mit kleinen Kunstwerken verschönern – im Unterricht, bei Projekttagen oder während eines Schulausflugs.

Seit 2017 fokussiert sich #AugenAufBerlin auf die Facebook-Seite Augen Auf Berlin, um passende Projekte sowie Themen zu bündeln und mit interessierten und engagierten Berlinern in den Dialog zu treten.

Unterstützt werden Initiativen und Aktionen, die

  • zur Erhöhung der Lebens- und Aufenthaltsqualität in Berlin beitragen
  • Menschen zusammenbringen, die sich freiwillig engagieren
  • einen Mehrwert für Berlin schaffen
  •  nicht den finanziellen oder PR-Aspekt im Vordergrund haben
1507190022