scroll down to content

2021 Berlin neu entdecken

Berlin freut sich darauf, Besucher aus aller Welt begrüßen zu können – sobald Reisen wieder möglich ist. Bis dahin bleibt die Vorfreude auf Berlin und auf all die Möglichkeiten in einer Stadt: Entspannung und Entdeckungen. Abenteuer und Atempausen. Die deutsche Hauptstadt bietet überraschende Seiten und lockt mit spektakulären neuen Bauten, alten Schätzen, Neueröffnungen, besonderen Ausstellungen, verführt zum Shoppen, Genießen und Relaxen. Berlin ist immer noch Berlin und erfindet sich jeden Tag aufs Neue. Berlin. Auch das.

Berlin ist eine pulsierende Weltstadt. Lebendige Geschichte, international renommierte Museen, unvergleichliche Galerien, UNESCO-Stätten und historisch bedeutsame Bauwerke lassen sich hier erkunden. Doch Berlin ist mehr: Die Stadt bietet Raum für aktive Erlebnisse am Wasser, für Entdeckungen im Grünen. Daneben vereint Berlin Lifestyle, Shopping und internationale Gastronomie. Die Stadt ist Spielplatz für Kreative und unkonventionelle Denker, die in der Hauptstadt frische Ideen ausprobieren. Hier lässt sich alles erleben, was man sich von einer anregenden Auszeit wünscht. Eine Stadt voller Überraschungen und Gegensätze. Ob Großstadt-Expedition oder Erholung pur, quirliges Kiezleben oder Natur-Oasen – in Berlin lässt sich viel mehr erleben als ein klassischer Hauptstadt-Trip.

10 gute Gründe für einen individuellen Berlin-Besuch

1. 2021 – ein Jahr voller Highlights

In Berlin gibt es 2021 viel zu entdecken: Neueröffnungen, einzigartige Ausstellungen, tolle Events und vieles mehr. Diese Jahreshöhepunkte steigern die Vorfreude und machen den Besuch in Berlin 2021 unvergesslich: www.visitberlin.de/de/berliner-highlights-2021.

Humboldt Forum Außenansicht
© SHF, Foto: GIULIANI VON GIESE
Humboldt Forum

2. Das neue Humboldt Forum im Herzen der Stadt und Berlins besondere Museen erleben

Berlins Kulturlandschaft ist um ein Highlight reicher geworden: Im Herzen der Stadt befindet sich ein neues Museum für die ganze Welt und die Vielfalt ihrer Kulturen – das Humboldt Forum. Im Dezember 2020 wurde dieses Jahrhundertprojekt digital eröffnet. https://www.humboldtforum.org/de/

Foto: Berlin bei Sonnenuntergang mit Blick auf den Fernsehturm
© visitBerlin, Foto: iStock.com/MathiasMaya
Platzhalterbild

Die Kulturlandschaft Berlins ist so vielfältig wie die Stadt selbst. In mehr als 180 Berliner Museen und 440 Galerien können bedeutende Kunstwerke aus allen Epochen und die Kunst von morgen entdeckt werden. Die Berliner Museumsinsel bildet das Herzstück –  sie ist das größte Museumsensemble der Welt und zählt zum UNESCO-Welterbe. Die Sammlungen der dazugehörigen Museen bewahren mehr als 6.000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte.  Oder Lust auf ungewöhnliche und neue Museen? Über 1000 verschiedene Buchstaben sind im Buchstabenmuseum zu entdecken. Weißer Rotwein ist im Kuriositätenkabinett des Museums der unerhörten Dinge zu bestaunen. Das neue Futurium ist das Haus der Zukünfte in Berlin mit einer einzigartigen Ausstellung mit lebendigen Szenarien und einem Mitmachlabor. Ein weiterer Neuzugang in Berlin ist Die Mauer | The Wall - Das Museum am Leipziger Platz, das Spannendes zur Geschichte der Mauer zeigt. Mehr über Berlins Museumslandschaft aufwww.visitberlin.de/de/museen-berlin

© Adam Kuylenstierna / EyeEm
Blick auf Fernsehturm

3. Berlin von oben
Von den Aussichtspunkten in Berlin gibt es einen traumhaften Ausblick auf die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Am bekanntesten ist das Wahrzeichen, der Berliner Fernsehturm mit einer Höhe von insgesamt 368m. Auch der 150m hohe Funkturm auf dem Messegelände, die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes und die dazugehörige Dachterrasse oder die Siegessäule im Herzen des Tiergartens bieten tolle Panoramen. www.visitberlin.de/de/aussichtspunkte-in-berlin

© visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Komische Oper

4. Berlin macht Kunst für alle Sinne

Berlin ist Klassikhauptstadt Nummer 1: Die Deutsche Oper, die Komische Oper, die Staatsoper und das Staatsballett Berlin zeigen zahlreiche Inszenierungen jeglicher Epochen. Acht große Orchester erweitern die Vielfalt der Kulturhauptstadt. Im Konzerthaus am Gendarmenmarkt und in der Berliner Philharmonie können Gäste den bedeutendsten Orchestern der Welt zuhören. www.visitberlin.de/de/oper-tanz

 

5. Unterwegs in den Kiezen Berlins

Berlin ist nicht gleich Berlin. Raus aus der Stadt und rein in die Kieze mit individuellem Flair. Die zwölf Berliner Bezirke entsprechen jeweils einer Großstadt. Zwölf Mal ein anderes Gesicht, andere Geschichten, neue Ecken und ein unbekannter Blick auf die Stadt – und trotzdem unverwechselbar Berlin. www.visitberlin.de/de/stadtteile-berlin

 

6. Urbane Erholung in der blauen und grünen Hauptstadt

Großstadt und Erholung – geht das zusammen? Ja, in Berlin sogar sehr gut. Berlin ist derart weitläufig, dass sich Besucher über das gesamte Stadtgebiet verteilen und dabei jeder ein Plätzchen für sich findet. Berlin ist grün: Mehr als ein Drittel der knapp 900 Quadratkilometer Stadtgebiet ist Grünfläche. Durch Parks, Schlösser und Wälder können sich die Gäste bewegen und überraschende Seiten der Hauptstadt wie zum Beispiel die Gärten der Welt oder den artenreichsten Zoo der Welt entdecken. Außerdem ist die Stadt eine der wasserreichsten Städte Deutschlands. An den Seen, Flüssen, Kanälen und Bächen können Besucher ausgiebig chillen. Selbst Wasserfälle gibt es in Berlin. Damit ist die Hauptstadt prädestiniert für den Trip ans und aufs Wasser. Laue Sommernächte in den zahlreichen Beach Bars an der Spree, entspanntes Stand up Paddling auf den Seen oder einfach ein Spaziergang am Ufer der Havel – so entspannt man in der Großstadt. Einen perfekten Überblick bietet eine große Brückenfahrt auf der Spree kreuz und quer durch die Stadt, ein Erlebnis! Berlin und Wasser, diese Kombination eröffnet neue Blicke auf Stadt. www.visitberlin.de/de/berlin-natur
 

BRLO
© Seren Dal/BRLO
BRLO BRWHOUSE

7. Berlins grüne Küche
Gemüse ist der neue Star auf dem Teller. Egal ob man von vegetarischen Sterne-Restaurants, Zero Waste Cooking, Clean Eating oder ganz schlicht die Verwendung von besten biologischen und regionalen Zutaten spricht – die deutsche Hauptstadt setzt Trends für nachhaltiges Essen und wurde zur veganerfreundlichsten Stadt der Welt gewählt. Berlins vegane Fine Dining Szene wird von Gourmets weltweit hoch angesehen. Dass vegetarische Küche in Berlin kein Nischendasein führen muss, zeigt das Cookies Cream (cookiescream.com) schon seit 2007 und wurde 2017 mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet. Auch internationale und ausgefallene Restaurants gibt es in der Berliner Restaurant-Szene. Regionale und saisonale Bio-Produkte stehen derzeit ganz oben auf der Speisekarte. www.visitberlin.de/de/restaurants-berlin

© visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
City-West am Abend

8. Hingucker in der City West

Hinterm Breitscheidplatz nahe Zoologischer Garten ragen Wolkenkratzer in den Himmel, darunter das Luxushotel Waldorf Astoria. Frisch renoviert daneben: das Kino Zoo Palast und das Bikini-Haus mit originellen Designer-Shops und Restaurants. Von der Mall und der großen Terrasse aus kann man dem Geschehen auf dem Affenfelsen im Zoo Berlin folgen. Von dem Restaurant Neni und der Monkey Bar im Hotelturm gibt es einen großartigen Blick über die Stadt. www.visitberlin.de/de/tour-25-fahrradtour-durch-die-city-west

9. Neueröffnungen in Berlin

Berlin setzt Trends: Ob Museen oder Galerien, Stadtbummel oder Entertainment, Musik oder Mode, in der deutschen Hauptstadt gibt es rund um die Uhr etwas Neues. Einmal selbst Teil der Ausstellung sein? Im neuen Studio of Wonders, einer Wunderwelt für Groß und Klein, wird dieser Wunsch wahr. Die mehr als 20 interaktiven Erlebnisräume spielen mit optischen Tricks und knallbunten Farben. Im Spiegelraum steht die Welt buchstäblich auf dem Kopf. So entstehen einzigartige Fotomotive. Nachhaltig Shoppen: Im neuen NochMall Kaufhaus der Berliner Stadtreinigung finden ausgemusterte Dinge wie Möbel, Kleidung, Fahrräder und Accessoires einen neuen Liebhaber. www.visitberlin.de/de/blog/top-11-neueroeffnungen-berlin

© iStock.com, Foto: Franckreporter
Grafitti an Berline rMauer

10. Schauplätze der Geschichte in Berlin
Die gesamte Stadt ist authentischer Begehungsort zur Erkundung der Geschichte Berlins. Hier sind Orte zu entdecken, an denen die Vergangenheit noch lebendig ist. Das wohl markanteste Bauwerk der Stadtgeschichte ist die Berliner Mauer, welche die Stadt 28 Jahre lang teilte. www.visitberlin.de/de/berliner-mauer

Zu jeder Zeit eine Reise wert
Das einzigartige Lebensgefühl und der Charme Berlins ist nicht abhängig von der Jahreszeit, denn hier gibt es in- und outdoor sehr viele Unternehmungsmöglichkeiten. In Zeiten der Corona-Pandemie steht die Gesundheit der Gäste in Berlin dabei an höchster Stelle: Die Restaurants und Museen haben umfangreiche Hygienekonzepte erarbeitet. Buchbare Zeitfenstertickets und ausreichend Platz bieten ein entspanntes Erlebnis, sobald
die Corona-Einschränkungen aufgehoben werden. Auf  visitBerlin.delassen sich viele Lieblingsorte entdecken und Tipps für eine verantwortungsbewusste und sichere Reise nachlesen. Viele Neuigkeiten im Blog.  visitberlin.de/de/blog.

Mehr Berlin-Inspirationen auf unseren Social-Media-Kanälen

Global Communication
© Getty Images, Foto: Rawpixel Ltd

Unsere Social-Media-Kanäle im Überblick

Instagram @visit_Berlin

Facebook fb.de/visitBerlin | fb.de/Berlin

Twitter @visitBerlin | @BerlinTourism | @visitBerlinNews

blog.visitBerlin.de

youtube.de/Berlin

visitBerlin.de | about.visitBerlin.de

 

Impressionen unserer User auf Instagram:

#visit_Berlin

#secretspots_Berlin

#foodspots_Berlin

 

 

Dieser Text darf auszugsweise oder bearbeitet verwendet werden. Bitte geben Sie „Quelle: visitBerlin“ an. Belegexemplare erbeten an presse@visitBerlin.de oder visitBerlin | Pressestelle | Am Karlsbad 11 | D-10785 Berlin.

 

Bildmaterial hier

Sprechen Sie uns an

Für internationale Presseanfragen

1611739500
1614701495