Zum Inhalt springen

Neueröffnungen in Berlin

Berlin, 14. Juli 2022 Es ist Sommer – und in dieser Jahreszeit ist Berlin besonders schön. Überall in der Stadt warten jetzt neue Orte darauf, entdeckt zu werden. Neue Museen bieten Kunstgenuss und vermitteln spannende Erkenntnisse zugleich, neue Restaurants und Cafés überzeugen mit kreativen Konzepten, vom Frühstück bis zum Mitternachtssnack, und Berlins Hotelszene begrüßt ihre Gäste an ungewöhnlichen Orten mit innovativen Übernachtungsangeboten.

Viele spannende Neuentdeckungen in der zweiten Sommer-Ausgabe unseres Medien-Themendienstes wünscht Ihnen

Ihr Medienteam von visitBerlin

Q Berlin

Q Berlin Questions ©  visitBerlin, Foto: Mike Auerbach

Die neue Q Berlin
Mit den großen Fragen unserer Zeit beschäftigt sich am 15. und 16. September die Q Berlin-Konferenz unter dem Titel „The New Unknown”. Internationale Vordenker:innen, Politiker:innen und Fachleute unterschiedlichster Disziplinen entwickeln zum fünften Mal live in Berlin sowie im virtuellen 3D-Raum neue Perspektiven für die Welt von morgen. Die Q Berlin-Konferenz wird in diesem Jahr thematisch durch die aktuellen Entwicklungen in Europa und der Welt bestimmt: Pandemie, Klimawandel, Ukraine-Krieg.

Neue Ausstellungen und Museen

Stabi Kulturwerk ©  Staatsbibliothek zu Berlin
Stabi Kulturwerk
Stabi Kulturwerk ©  Staatsbibliothek zu Berlin
Stabi Kulturwerk

Mit dem Stabi Kulturwerk eröffnet die Staatsbibliothek Unter den Linden heute für das Publikum ein neues Museum. Bei den über 300 Exponaten der Dauerausstellung geht es dabei längst nicht nur um Bücher: Original-Handschriften berühmter Zeitzeug:innen, Fotografien, historische Flugblätter und auch Globen dokumentieren viele Jahrhunderte Zeitgeschichte. Parallel dazu sehen Sie die bewegte Vergangenheit der Bibliothek selbst. Und einige digitalisierte Highlights der Sammlung holen sich die Besucher:innen mittels QR-Codes ganz einfach direkt auf ihr eigenes Smartphone oder Tablet.

Rei (Etikette) Frau, aus der Serie „Die 7 Tugenden“, ©  Sylwia Makris
Samurai Museum: Rei aus der Serie „Die 7 Tugenden“

Die größte Sammlung von Samurai-Exponaten außerhalb Japans zeigt das Samurai Museum in Mitte. Über 4.000 Artefakte aus mehr als 1.000 Jahren zeigen die ganze Faszination dieser fernöstlichen Kultur. Dazu gehören militärische Objekte und Kunstwerke genauso wie religiöse und Alltagsgegenstände. Im Lauf von über 30 Jahren stellte der Berliner Sammler Peter Janssen diese beeindruckende Kollektion zusammen. Ausstellungsstücke wie eine Sänfte aus dem 18. Jahrhundert oder eine Rüstung des Matsuidara-Klans zeigen eindrucksvoll, dass neben purer Funktion immer auch künstlerische Aspekte und handwerkliche Raffinesse eine sehr große Rolle spielten.

Humboldtforum mit Fahrradfahrerin ©  visitBerlin
Humboldtforum mit Fahrradfahrerin

Mit einem 24-Stunden-Programm feiert das Humboldt Forum am 17. September die Eröffnung des Ostflügels. Somit ist dann auch der letzte Abschnitt für Besucher:innen geöffnet. Von Talks, Performances und Musik über den Blick in den Nachthimmel auf der Dachterrasse bis zu Sonnengruß und Frühstück am nächsten Morgen.

Mehr zur neuen kulturellem Mitte erfahren

 

VR Odyssey Fernsehturm ©  Francisco & Sebastian Jauregui - Silvernebula.com
VR Odyssey Fernsehturm

9 Jahrhunderte in 15 Minuten! Die Entwicklung der Stadt mit ultra-realistischen Animationen erleben die Besucher:innen bei Berlin’s Odyssey im Fernsehturm. Mittelalter, Kaiserzeit, Teilung und Wiedervereinigung – VR-Brille auf, und los geht die Zeitreise.

 

DARK MATTER Installation ©  Foto by WHITEvoid
DARK MATTER Installation

Bei den Sommerlights in Lichtenberg schwebt ein 16 Meter hohes Lichtobjekt, über dem Gelände und erzeugt in Echtzeit Formen und Muster zur Musik. Die kommt von wechselnden DJs und Live-Acts und macht den Platz unter der riesigen Skulptur zu einem einzigartigen Dancefloor.

Neue Restaurants und Cafés

Restaurant Wilhelm ©  Honstein Studio

Das Wilhelm Alexander im Humboldt Forum bereichert Berlins Gastro-Szene gleich um zwei neue Schauplätze. Im Deli Alexander werden Snacks und Bowls serviert, während sich das Restaurant Wilhelm auf gehobene Küche spezialisiert hat. Das Interieur ist angelehnt an Wilhelms Lebensstil und Alexanders Reisen liefern kulinarische Inspirationen. Heißer Tipp für die Sommerzeit: Das Wilhelm bietet auch Außenplätze im Schlüterhof und der Außenbereich des Alexander liegt auf dem Spreebalkon mit einem herrlichen Blick auf Dom und Fernsehturm.

 

Illuminated Cityscape Against Sky At Night ©  Getty Images, Foto: Katja Xenikis / EyeEm

Auch das Frederick’s im Sony Center ist was fürs Auge und schon wegen des historischen Flairs auf alle Fälle einen Besuch wert. Im Ambiente des früheren Grand Hotels Esplanade serviert man nun lokale und internationale Küche in Restaurant und Deli. Und in den zwei Bars erwartet Sie Cocktail-Kultur inmitten des opulenten Interieurs im Stil der Belle Epoque.

FREA - veganes zero waste Restaurant ©  FREA

Das Besondere an der Frea Bakery sind nicht nur die köstlichen Brote, das Gebäck und die Säfte, die man von Mittwoch bis Sonntag auch direkt vor Ort genießen kann. Mit ihrem Zero-Waste-Konzept setzt die neue Bäckerei in der Gartenstraße in Mitte ganz auf Nachhaltigkeit und verwertet alle anfallenden Reste in der eigenen Kompostiermaschine. Und im FREA Lab starten demnächst Workshops rund um die Kunst des Kochens und Backens.
 

Dongnam Coffee Lab ©  Dongnam Coffee Lab

Das Dongnam Coffee Lab am Ku’damm überrascht mit ungekannten Kreationen. Hibiskus-Zimt-Limonade oder ein Espresso mit einer Crema aus Eigelb – die Aromatik und Raffinesse Asiens zeigt sich hier, auch mit Snacks und Bowls, in allen Facetten.

Weitere Gastro-Spots entdecken

Neue Hotels

Hotel Wilmina, Amtsalon ©  Markus Gröteke, Berlin
Hotel Wilmina, Amtsalon
Wilmina ©  Wilmina, Foto: Patricia Parinejad
Wilmina

Auch die Berliner Hotelwelt geht mit außergewöhnlichen Neueröffnungen in den Sommer. Das Wilmina in der Charlottenburger Kantstraße war im 19. Jahrhundert ein Frauengefängnis und wurde behutsam und mit viel Gespür in einen Rückzugsort im Grünen transformiert.

Wilmina ©  Wilmina, Foto: Patricia Parinejad
Wilmina

Mit 44 Zimmern und Suiten, Bibliothek, Spa und dem Restaurant Lovis ist das Wilmina ein Ruhepol mitten in der umtriebigen Stadt.

Berlins erstes Upcycling-Hotel ist das greet Berlin Alexanderplatz. Das Gebäude war schon zuvor ein Hotel, wurde komplett renoviert und setzt jetzt mit Secondhand-Möbeln und -Accessoires ganz neue Akzente in Sachen nachhaltiger Hotellerie.

Es muss nicht immer Zimmer, Tisch und Bett sein. Im Space Night Kapselhotel schlafen Sie in spektakulärem Raumfahrtflair. Ob Einzel- oder Doppelkapsel mit Matratze – eine Nacht in einer Raumstation mitten auf der Leipziger Straße ist ganz sicher unvergesslich.

Weitere Hotel-Neuigkeiten

Noch mehr Neues im Juli in Berlin

Weitere Informationen
Bildmaterial finden Sie auf unserer Webseite im Downloadbereich und aktuelle Presseinformationen hier.Noch mehr Inspirationen finden Sie in unserem visitBerlin-Blog.
Wenden Sie sich bei Fragen gern an uns.

1657791071
1661854599