Zum Inhalt springen

Partnerbetreuung 2018

Starke Partnerschaften in Berlin

2018 stand ganz im Zeichen der Optimierung und des Ausbaus der Partnerbetreuung. Zum einen wurde das neue Team Bezirks- und Lobbyarbeit gebildet, zum anderen wurden die Partnerbetreuer von visitBerlin zu einem Team Kooperationen zusammengeführt, um sich mit gebündelter Stärke und Konstanz noch intensiver und professioneller der Betreuung, Beratung und abteilungsübergreifenden Akquise von Partnerhotels, touristischen Leistungsträgern und Kultureinrichtungen widmen zu können.

Für die umfassende und individuelle Integration steht eine breite Palette an Beteiligungsmöglichkeiten zur Verfügung, die von den Partnern von visitBerlin auch in 2018 intensiv in Anspruch genommen wurden.

Die Anzahl der persönlichen Gespräche konnte in 2018 erhöht werden, zudem nutzten wir unsere bewährten Partner-Newsletter sowie das Partnerportal auf about.visitBerlin.de, um die Partner in der Stadt auf dem Laufenden zu halten.

Im Rahmen der Marketingsäulen des visitBerlin Partnerhotels e.V. wurden auch in 2018 verschiedene Maßnahmen entsprechend der Zielgruppen entwickelt und realisiert. Eine Auswahl der umgesetzten Projekte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wichtiger Bestandteil der Arbeit des Team Kooperationen ist die Organisation und Umsetzung von sich in den letzten Jahren in Berlin etablierten Veranstaltungsformaten.

vB@Zeiss ©  visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

visitBerlin@ Zeiss-Großplanetarium am 19. September 2018
Die visitBerlin@ ging 2018 in die zehnte Runde und blickt somit auf eine lange Tradition zurück. Zu diesem 10-jährigen Jubiläum haben wir unsere touristischen Partner in das modernste Wissenschaftstheater Europas eingeladen: dem Zeiss-Großplanetarium in Berlin-Prenzlauer Berg. Rund 200 Teilnehmer konnten den Sternenhimmel im Planetariumsaal auf sich wirken lassen und einen kleinen Ausschnitt aus der Welt der Astronomie und Wissenschaft kennenlernen. Darüber hinaus wurden die Partner natürlich über die Tourismusentwicklung Berlins, über Jahreshighlights sowie über anstehende Projekte von visitBerlin informiert. Beim anschließendem Get Together liegt der Fokus stets auf dem intensiven Austausch untereinander sowie dem persönlichen Kennenlernen.

Business Speed Datings
Das Business Speed Dating ist ein effizientes Veranstaltungsformat, um das Netzwerk jeden einzelnes Teilnehmers in kurzer Zeit um neue Kontakte zu bereichern. 2018 fanden zwei Speed Datings in wechselnden Locations mit ca. 50 touristischen Partnern statt.

Die Berliner Kulturszene 2018

Lee Bull Crash ©  Mathias Völzke

2018 wurden mit Spannung der Generationswechsel im Martin-Gropius-Bau und die ersten Ausstellungen unter Leitung der neuen Direktorin Stefanie Rosenthal erwartet. Im Herbst startete mit Lee Bul „Crash“ eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen Koreas. Weitere Highlights des Gropius-Bau waren die Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ und die Archäologie-Ausstellung „Bewegte Zeiten“  in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin, die unter anderem die Himmelsscheibe von Nebra nach Berlin brachte.

Ein weiteres Highlight 2018 war in der neuen Mitte Berlins der Umzug der Deutschen Bank Kunsthalle in das ehemalige Prinzessinnenpalais. Für das neue PalaisPopulaire wurde das Prinzessinnenpalais vom Berliner Architekturbüro Kuehn Malvezzi zu einem Forum der internationalen Gegenwartskunst umgestaltet.

Berliner Stadtschloss ©  Landesarchiv Berlin

Der Themenwinter „100 Jahre Revolution – Berlin 1918/1919“ von Kulturprojekte als stadtweite Aktion konzipiert, verknüpfte 2018 das Thema November-Revolution mit dem Ende des Ersten Weltkrieges, 100 Jahre Weimarer Republik und die Berliner Moderne mit dem Jubiläum 100 Jahre Bauhaus 2019. Der Mythos des Berlins der zwanziger Jahre fand im Herbst 2018 seinen Widerhall im Filmstart von Babylon Berlin in den Programmen der ARD. Entsprechend nimmt die neue App ABOUT BERLIN die Themen auf und präsentiert die Zwanziger Jahre mit einem Schwerpunkt in bewegenden Geschichten und aus weniger bekannten Perspektiven.

Mit dem Relaunch des Internetauftritts visitBerlin.de wurde dem Veranstaltungsangebot Berlins ein Facelift verpasst und eine neue Bühne geboten. Die neue Datenbank bündelt täglich rund 5.000 Veranstaltungen im Vorlauf. Neu ist eine Schnittstelle zur Datenbank der Evangelischen Kirche und die Einführung des sogenannten Selbsteinpflege-Tools. Veranstalter und Kultureinrichtungen können so auch Ihre Veranstaltungen und Events selbst einpflegen. Der Bezirk Pankow ging noch einen Schritt weiter, im Rahmen des bezirklichen Internet-Relaunches wurde der Veranstaltungskalender von visitBerlin als I-Frame in den Internetauftritt integriert.

Seit 2008 unterstützt visitBerlin Berliner Kultureinrichtungen mit dem Besucherforschungsprojekt KulMon. Auf einer onlinebasierten Plattform stehen den sich beteiligenden Einrichtung 280.000 aufbereitete Interviews zur Verfügung. 2018 wurde das Kulturmonitoring europaweit neu ausgeschrieben. Nach zehn Jahren wurde das Frage-Set einem wissenschaftlichen Refresh unterzogen. Außerdem wurden zum ersten Mal Festivals wie die Berlin Art Week oder der Europäische Monat der Fotografie in die Befragungen integriert.

Berlins Sportvermarkter

2018 war Berlin Austragungsort sportlicher Großveranstaltungen: Von der Hallenhockey-WM im Februar über das DFB-Pokalfinale im Mai bis zur die Leichtathletik-Europameisterschaft im August, die national und international für Begeisterung sorgte. visitBerlin kooperierte eng mit den Sport-Akteuren und begleitete alle diese Events. Bis Sommer 2018 betreute visitBerlin  die Webseite berlin-sportmetropole.de und die Facebook-Seite facebook.com/berlinsportmetropole.

1553780667
1553786714